5 Kino Chur 13 Kino Chur 5 CDC
Auf einem rollenden Stein wächst kein Moos
Bild/Illu/Video: zVg.

Auf einem rollenden Stein wächst kein Moos

Aus der Ära mit Brian Jones den 60ern gibt es einerseits die Gesamtausgabe der Ed Sullivan Shows und dann die Perle schlechthin, der Auftritt beim «Rock’n’Roll Circus». Die Mike Taylor-Ära ist vor allem mit dem phantastischen «Ladies & Gentlemen» dokumentiert, vermisst wird jedoch ein Mitschnitt aus der Schlussphase aus dem Jahr 1974.


Dann die Zeit mit Ron Wood. «Some Girls - live in Texas» 1978 bringt ein bombastisches «Miss you». Das legendäre Hampton-Konzert von 1981 ist auch ein Erlebnis. 1994 gingen die Stones auf eine fast akustische Tour in kleineren Venues. Daraus resultierte das Album «Stripped». Das Video dazu kam nur auf ganz wenigen TV-Kanälen in drastisch gekürzter Version. Jetzt gibt es eine Deluxe-Edition mit dem Making of, einer CD und drei BluRays mit vollständigen Auftritten aus Amsterdam, Paris und Brighton. Manche Stücke überschneiden sich aber die Auswahl ist an jedem Konzert anders.


1998 die «Bridges to Babylon»-Tour. Von dieser Tour sind kürzlich zwei DBD/BluRays erschienen, einerseits das Abschluss-Konzert in Bremen und ein Konzert aus Buenos Aires, bei welchem Bob Dylan auf die Bühne und singt mit Mick Jagger «Like a Rolling Stone» auch diese beiden Konzerte unterscheiden sich an der Songauswahl.


Die Aktuellen

Einige Bands haben das schon gemacht, ganze Alben live aufgeführt. Beispielsweise Patty Smith, Pink Floyd oder auch Bruce Springsteen. Die Rolling Stones haben eines ihrer besten Alben ausgewählt, als sie 2015 im Fonda Theater in Hollywood aufspielten, nämlich «Sticky Fingers». Dabei ist die Band ziemlich entspannt, obwohl der Druck doch ziemlich hoch ist. Ein solches Album nach 44 Jahren in voller Länge nachzuspielen, dazu mit Stücken, die über die Jahre nie oder fast nie gespielt wurden, ist sicher nicht ohne. Sogar Ron Wood hat seine Hausaufgaben gemacht und die nicht leichten Original-Solos von Mick Taylor eingeübt. Ausgeschmückt mit einigen andern Stücken wird nach dem Intro mit «Start me up» das gesamte Album gespielt.


2016 hatten die Stones die Gelegenheit und Bewilligung in Havanna ein Open Air zu geben. Man sieht Keith Richards die Freude in jeder Sekunde an. «Wow, we play in Cuba!» Als der Auftritt auf 3Sat in gekürzter Fassung gezeigt wurde, schrieben mir einige Leute, die dann meinten: «Die Stones sind ja immer noch gut!» Ja und wie sie es sind. Das Konzert anzuschauen ist ein echter Genuss. Nur schon «Gimme shelter», das Duett mit der neuen Backing-Sängerin Sasha Allen hat es in sich. Ausserdem spielten sie vor einer ziemlich imposanten Kulisse, es waren nämlich 1.2 Millionen Zuschauer im und um das Stadium dabei.


Die meisten dieser Releases, ob aus der Reihe «From the vaults» oder andere, sind jeweils in Verschiedenen Versionen erhältlich: Grossformat, CD-Format, nur die DVD oder BluRay, dann im Package zusammen mit den CDs der jeweiligen Konzerte und so weiter. Auf jeden Fall lohnt es sich in diesem Fundus zu wühlen. Es sind einige Perlen vorhanden, die nur darauf warten wieder neu entdeckt zu werden. Und immer wieder erstaunlich ist es doch auch, dass drei der Mitglieder der Rolling Stones seit 1962 zusammenspielen. Wenn das nicht Rock ist…

Themenverwandte Artikel

Filmperlen: «Concert for George»
Bild/Illu/Video: Cover

Filmperlen: «Concert for George»

Filmperlen: «Roxette live - Travelling the World»
Bild/Illu/Video: Cover

Filmperlen: «Roxette live - Travelling the World»

«My fire is still burning»
Bild/Illu/Video: zVg.

«My fire is still burning»

Empfohlene Artikel