10 Maramber 10 Lange Nacht der Museun 10 George
Auswandern nach Australien - Teil 2
Bild/Illu/Video: Fadzai Saungweme

Auswandern nach Australien - Teil 2

Weshalb möchte ich genau jetzt auswandern? Weshalb kann es nicht warten, bis die aktuelle Lage vorbei und unser Leben wieder normal geworden ist?

Ich muss gehen. Zu lange habe ich mit diesem Entscheid gewartet. Zu lange habe ich ihn hinausgeschoben. Eigentlich wollte ich direkt nach der Lehre gehen und mindestens ein ganzes Jahr in Australien verbringen. Doch dann kam mir die Krise dazwischen. Mir erging es wie vielen anderen, ich legte meine Pläne auf Eis und versuchte meine Träume eine Zeit lang zu vergessen. Zum letzten Mal in Australien war ich im Jahr 2018. Das ist mittlerweile über drei Jahre her. Drei ganze Jahre habe ich meinen Vater nun nicht gesehen. Es schmerzt mir im Herzen. Obwohl wir uns nicht sehr gut kennen und obwohl ich ihn zum letzten Mal vor drei Jahren gesehen habe und davor ganze fünf Jahre nicht, fühle ich mich ihm stark verbunden. Er ist mein Vater. Das ist Grund genug für mich.

Es kann nicht mehr warten, meine Leute in Australien altern genauso, wie meine Familie in der Schweiz. Ich stehe nun vor der Entscheidung Zeit mit meiner Schweizer Familie zu verbringen, obwohl ich schon ein ganzes Leben lang Zeit mit ihnen verbracht habe oder die andere Hälfte der Familie kennenzulernen. Natürlich werde ich traurig sein, wenn ich die Schweiz verlasse und meine Familie lange Zeit nicht mehr sehe. Doch ich freue mich darauf neue Menschen, neue Qulturen und Traditionen kennenzulernen. Ich freue mich darauf Surfen zu lernen, die Weiten Australiens zu erleben und schlichtweg zu sein.

Wie möchte ich es hinkriegen per 1.12.2021 in Australien zu sein?

Bis Mitte November bin ich «Angehöriger der Armee» und werde danach für immer entlassen. Bis dahin werde ich meine gesamte Dienstzeit über 300 Tage absolviert haben und kann fortan frei über den Rest meines Lebens verfügen. Bis dahin heisst es Geld sparen, Besitz verkaufen, Verträge künden, Flug buchen und mich aus der Schweiz abmelden. That‘s it. This simple.

Ich werde nach Perth fliegen und von dort aus an der Küste entlang über 5000 km per Anhalter, mit Bus, Zug, Schiff, Velo sowie zu Fuss in Richtung Ostküste reisen, wo ich meine Familie besuchen werde. Das wird das Abenteuer meines Lebens werden. Die Ungewissheit wie dieses Abenteuer aussehen wird, macht es noch schöner.

Die Zeit bis dahin, wird von nun an langsam verstreichen, weil ich dem Moment der Entlassung aus dem Dienst entgegenfiebere. Diese Zeit, die langsam vergeht, kann ich nutzen um mein Zielland mittels Recherche besser kennenzulernen.

Es dauert nicht mehr lange. Das Bewusstsein, dass meine Zeit begrenzt ist und ich irgendwann sterben werde, macht mein Leben viel wertvoller, weil ich meine Zeit weise nutzen muss, um das zu erreichen, was mir wirklich wichtig ist.

Themenverwandte Artikel

Auswandern nach Australien - Teil 1
Bild/Illu/Video: Jie Unsplash

Auswandern nach Australien - Teil 1

Kleidung von Hand waschen
Bild/Illu/Video: Lucas J. Fritz

Kleidung von Hand waschen

Empfohlene Artikel