10 Maramber 10 Lange Nacht der Museun 10 George
Das Geisterbecken
Bild/Illu/Video: Stefano Pollio

Das Geisterbecken

Nun wäre ich ein Mathematiker und könnte ein Computerprogramm schreiben, hätte ich dieses Rätsel vielleicht gelöst. Doch so bleibt es ungelöst. Und da ist noch eine andere Frage, die mich beschäftigt. Wer betätigt eigentlich den Wasserhahn in dieser unregelmässigen Form? Haben wir einen Hausgeist, der in der Garage wohnt? Und wenn Ja: Warum haust er ausgerechnet in der Garage? Ist er ein Motorradfan und teilt meine Leidenschaft für Triumph?


Angesichts dieser Frage interessiert mich die Regelmässigkeit der Wassertropfen weit weniger, mit Zahlen hatte ich es noch nie so wirklich. Also widme ich mich nur der Geisterfrage. Doch bevor ich dazu ins Detail gehe, gilt es die Frage nach meinem Verhältnis zu Geistern zu klären und die Antwort ist schnell gefunden – ich habe schlicht kein Verhältnis zu ihnen, mich noch nie  mit ihnen befasst.

Sollten wir jedoch einen Geist haben, würde mich das interessieren, denn immerhin lebt er unter unserem Dach – und zahlt keine Miete! Auch die Salatsauce hat sich schon gelegentlich fast wie von selber geleert, überraschend schnell. Verdunstet ist sie aber nicht. Doch dann wäre es ein Küchengeist, kein Garagengeist. Auch ein Koch treibt sich schliesslich nicht der Werkstatt herum.


Also zurück zum Geist, der in der Garage den Wasserhahn unregelmässig tropfen lässt. Wieder setze ich mich vor das Becken und warte, dass etwas passiert. Doch nach über vier Stunden muss ich feststellen, es geschieht nichts. Will der Geist mich ärgern? Sitzt er gerade auf der Bonneville hinter mir und lacht sich kaputt über meine Bemühungen, dem Rätsel auf die Spur zu kommen?


Vielleicht übertreibe ich. Möglicherweise lässt sich das Phänomen technisch erklären. Ich erkundige mich bei einem Sanitärfachmann. Möglicherweise habe der Kalk im Wasser die Dichtung beschädigt und diese müsste nun wahrscheinlich ersetzt werden. Diese Erklärung klingt einleuchtend. Eben logisch. Spannend wäre aber anders. Also ignoriere ich diese Variante.


Ich entschliesse mich, dass mir diese Version nicht gefällt und werde zum geistigen Hausrevolutionär. Nun sitze ich weiter stundenlang vor dem Wasserbecken und harre der Dinge, die nicht oder eben nur unregelmässig geschehen. Und wenn ich es dann wieder einmal erlebe, wie der Wasserhahn tropft, freue ich mich und bin zuversichtlich, dass wir einen Garagengeist habe.


Einen solchen Geist hat schliesslich nicht jeder und es ist immer noch günstiger, als einen Klempner zu bestellen. Dafür bin ich bereit seine Miete zu zahlen und vielleicht freunden wir uns eines Tages an. Er darf dann auch auf dem Soziussitz mitfahren...

Themenverwandte Artikel

Monolog mit einem Fremden
Bild/Illu/Video: Marcel Eberle / Unsplash

Monolog mit einem Fremden

Podcast: Coroni als Wissenschaftler
Bild/Illu/Video: zVg.

Podcast: Coroni als Wissenschaftler

Kleidung von Hand waschen
Bild/Illu/Video: Lucas J. Fritz

Kleidung von Hand waschen

Empfohlene Artikel