10 Lange Nacht der Museun 10 George 10 Maramber
Bild/Illu/Video: zVg.

Die Saints on Tour für die Gastronomie

Um ein Zeichen zu setzen in dieser stillen Zeit eurer Branche, gebt ihr Online-Konzerte in leeren Bars. Wie seid ihr auf diese tolle Idee gekommen?

Eigentlich aus reiner Langeweile! Wir sind keine Band, die ihr Glück im Proberaum findet, wir müssen auf die Bühne. Nach unzähligen Onlinemeetings die, wie wahrscheinlich bei den Meisten, absolut nichts ergeben haben, hat unser Manager, Markus Prietl, plötzlich diese Idee in den Raum geworfen. Der Widerspruch in leeren Pubs erfolgreiche Konzerte durchzuführen hat uns extrem gereizt.


Ihr tretet im Raum St.Gallen auf. In welchen Pubs spielt ihr und warum habt ihr speziell diese ausgewählt?

Wir haben mit jedem Pub oder auch den jeweiligen Pächtern eine gemeinsame Vergangenheit. Einige unterstützen uns schon seit der ersten Stunde.


Wir spielen in der Südbar, im Presswerk, im Gallus Pub, im Roox, im Rock Story, im Hektor, in der Torpedo Bar und in der Brauerei Schützengarten.


Wann und wie ist es euren Fans und Zuhörern möglich, eure Konzerte live zu streamen?

Die bereits gestreamten Konzerte sind immer noch online und werden das auch noch eine Zeit lang bleiben.


Wer die neuen Gigs als erster sehen möchte kann das jeweils am Sonntag und Mittwochabend um 20:00 Uhr auf unseren Social Media Kanälen tun.


Wir sind jeweils live mit dabei und ihr könnt mit uns chatten. Zusätzlich gibt es jedes Mal ein kleines Gewinnspiel bei dem Ihr unsere neuen Tour-Becher und das dazugehörige Bier gewinnen könnt.


Wir stecken schon seit einem Jahr in dieser stillen Krise, welche die Musikszene, Künstler und auch die leeren Gastronomiebetriebe stark betrifft.


Ihr tretet mit anderen Bands auf. Welche Vorgruppen habt ihr mitgenommen? Sind weitere Zusammenarbeiten in diesem Stil auch für die Zukunft geplant?

Im Zentrum der «Empty Pub Tour» stehen ganz klar die Gastrobetriebe. Damit wir mit dieser Aktion eine möglichst grosse Reichweite erzielen brauchen wir Unterstützung. Die Musikbranche in der Ostschweiz hat im Moment ein riesiges Potenzial, das wir natürlich nutzen möchten. Gemeinsam ist besser als einsam! Unified!


Mit dabei sind Marius Bear, We are AVA, Backwood, Kevin Staffa, Marius von der Jagdkapelle, Roger O’Dubler, Velvet Two Stripes und Tüchel.


Welche Botschaft möchtet ihr euren Zuhörern vermitteln und was ist euer Wunsch mit dem Blick in die Zukunft?

Unser Ziel ist es die Zuschauer auf die wirklich extrem schwierige Lage der Gastronomiebetriebe aufmerksam zu machen. Wir hoffen natürlich, dass der Lockdown möglichst bald ein Ende findet und die Pubs und Bars im Sommer den Umsatz ihres Lebens erzielen!


Eine letzte Frage die mich sehr bewegt ist, wie ihr euch fühlt, Auftritte ohne jubelnde und tanzende Fans und ohne «Zugabe-Rufe» aus dem Publikum nach dem Konzert zu spielen?

Wie schon erwähnt, sind wir eine Band die sich auf der Bühne und vor allem vor Publikum, zu Hause fühlt. Genau das ist es, was uns als Saint City Orchestra ausmacht und von dem ziehen wir unsere gesamte Energie. Das Atmosphäre und die Emotionen eines Livegigs sind unschlagbar und wir hoffen ganz fest, dass wir das bald wieder mit euch allen teilen dürfen.



Die heutige Show aus dem Gallus Pub findet ihr ganz oben am Anfang von diesem Beitrag.


Die Show aus dem Presswerk vom 31. März findet ihr hier.


Die erste Show der Tour aus der Südbar vom 28. März gibt's hier.


Themenverwandte Artikel

Musikperlen: «Saint City Orchestra – Chaos» (2018)
Bild/Illu/Video: Cover

Musikperlen: «Saint City Orchestra – Chaos» (2018)

«Leidenschaft, gepaart mit viel Herz und Seele.»
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

«Leidenschaft, gepaart mit viel Herz und Seele.»

40. Jubiläum irisch zelebriert
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

40. Jubiläum irisch zelebriert

Empfohlene Artikel