Die Top 10 der seltensten Unterschriften
Bild/Illu/Video: zvg

Die Top 10 der seltensten Unterschriften

Bei den oben erwähnten Künstlern sprechen wir nicht nur von den drei wertvollsten, sondern auch von den drei seltensten Autogrammen überhaupt. Autogramme von Hank Williams dürften von grösster Seltenheit überhaupt sein. In die Top 10 gehören an vierter Stelle die Beatles, welche einen Wert von bis zu 16’500 Euro und mehr haben. Einen «Kribbel» von Albert Einstein bringt im Verkauf gut 8000 Euro ein. John Lennon alleine, was ein sehr populäres Autogramm unter den Sammler ist, hat einen Wert von 4’800 bis 10'000 Euro. Ein signiertes Schriftstück von Adolf Hitler kann ebenfalls sehr teuer werden und kostet schnell mal zwischen 2’500 bis 3'800 Euro. Das Buch «Mein Kampf» mit Autogramm wurde bei einer Auktion sogar mal für stolze 64’850 Euro ersteigert. Auch die Unterschrift von Elvis Presley zählt als besonders beliebt und wertvoll. Schon früher gehörten die Autogramme von Elvis zu den populärsten und haben über die Jahre sehr an Wert gewonnen. Auch wenn Elvis vielen Autogrammen geschrieben hat, hat ein Papierfetzen mit seinen drei Kreuzen drauf rasch einen Wert zwischen 9'900 und 11'800 Euro. Bei den letzten zwei der Top 10 sind Bruce Lee, dessen Unterschrift zwischen 24’300 bis 37’550 Euro erzielen kann und George Washington. Für sein Autogramm müsste man ebenso ganz schön in die Tasche greifen, denn ein Autogramm des ersten Präsidenten der USA ist nicht gerade günstig und hat einen heutigen Wert zwischen 19’000 bis 25'500 Euro. Hingegen ein handgeschriebener Brief kann schnell seine 45’000 bis 58’000 Euro kosten.


Hier findet Sie die ganze Top 10
1. Hank Williams

2. James Dean

3. Marilyn Monroe
4. The Beatles
5. Albert Einstein
6. John Lennon
7. Adolf Hitler
8. Elvis Presley
9. Bruce Lee
10. George Washington


Das versteckte, wertvolle Autogramm

Hank Williams ist bei den Sammlern ein richtiger Geheimtipp. Öfters werden nach Unterschriften von James Dean oder nach deren vom Wunderweib – Marliyn Monroe gesucht. Eine Unterschrift von ihr hat auch schon bei Online-Ersteigerungen einen Preis von umgerechnet 46’000 Euro erzielt. Auch James Dean Autogramme sind sehr selten und oft von vielen gesucht. Auch beim jungverstorbenen Dean springen die Zahlen immer mehr nach oben. Seine wenigen Unterschriften werden nicht nur begehrter, sondern gewinnen mit jedem Jahr an Wert. Viele seiner Autogramme hat James Dean auf einen Papierfetzen signiert, aber das schreckt Sammler nicht ab. So ein Fetzen mit der Unterschrift der Filmikone kosten schnell mal 5200 Euro. Postkarten oder Fotos mit seiner Unterschrift drauf pendeln sich bei 19’500 bis 23'000 Euro ein. Sogar noch seltener als das Autogramm von Dean ist das von Hiram «Hank» Williams, der zwischen 1923 und 1953 lebte. Er gilt als der Pionier der Country Szene schlechthin. Ohne ihn würde Country heute wahrscheinlich ganz anders klingen. Der Country- Pionier starb am 1. Januar 1953 mit nur 29 Jahren auf der Rückbank seines Cadillacs. Auch nach seinem Ableben blieb sein Einfluss gross. Zahlreiche Musiker wie beispielsweise Johnny Cash, Merle Haggard, Bob Dylan oder David Allan Coe nennen ihn als grosse Inspiration. In seinem kurzen Leben hat der Musiker so wenig unterschrieben, wie kaum ein anderer. Ein von ihm signiertes Papier beispielsweise hat einen Wert von 22’600 Euro. Für ein Foto des Country Pioniers mit Widmung  erhält man stolze 58'500 Euro. Der Wert von einer signierte LP beträgt inzwischen bis zu 72'800 Euro. Durch Lieder wie «I Saw the Light» oder «Hey Good Lockin» wurde Williams auf der ganzen Welt berühmt und doch finde ich, obwohl ich schon gute drei Jahre recherchiere nirgends eine Unterschrift von ihm.


Steigender Wert

Autogramme von berühmten Persönlichkeiten können Ihnen ein kleines Vermögen einbringen. Mit den richtigen Schriften haben sie eine wirklich gute Geldanlage, welche über die Jahre immer wertvoller werden kann. Ein gutes Beispiel sind die Autogramme von Elvis Presley, welche über die letzten vier Jahre ganz schön an Wert zugelegt haben. Elvis hat viele Autogramme geschrieben, trotzdem werden sie immer teurer und beliebter. Auch wenn der «Kribbel» vom King schon zu Lebzeiten sehr populär war, muss man bedenken, dass seine Autogramme immer mehr vom Markt verschwinden und dadurch gewinnen die Verbliebenen an Wert. Die Autogramme von James Dean oder Marilyn Monroe verkaufen sich ganz gut und sind oft gesucht. Besonders für die beiden Künstler wird auch tief in die Tasche gegriffen. In der Coronazeit ist es mir aufgefallen, dass sich immer wieder Sammler von ihren Schätzen trennen und dafür gutes Geld verlangen können. Um ein Autogramm sicher zu schützen, damit es nicht Wert verliert, sollten Handschriften in einer rauchfreien Zone aufbewahrt werden und wenn möglich, vom Sonnenlicht geschützt sein. Sollten Sie, wie viele Sammler Ihre Autogramme in einem Ordner drin haben, legen sie Handschuhen an, wenn sie das Autogramm herausnehmen. Besonders bei wertvollen Exemplaren sollten diese nur mit Handschuhen und grosser Vorsicht angefasst werden. Lästige Fettflecken, die ohne Schutzmassnahmen entstehen können, bringt man nämlich kaum mehr raus aus dem Objekt.  

Themenverwandte Artikel

Ein bisschen Jazz zum Pippia - Staffelfinale
Bild/Illu/Video: Beni Garrido

Ein bisschen Jazz zum Pippia - Staffelfinale

Autogrammexperte Pippia geht in die Forschung
Bild/Illu/Video: Christian Imhof

Autogrammexperte Pippia geht in die Forschung

Empfohlene Artikel