10 Hendrik Freischlader 10 Wilson 10
Bluesclub
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

DIY-Blog: Ein Spray gegen die nächtlichen Monster

Oft erzählen die Kinder dann von Monstern, die sie am Einschlafen hindern, weil sie entweder schon im Bett liegen, sich darunter verstecken oder hinterm Schrank darauf warten, dass die Eltern aus dem Zimmer gehen. Manchmal wecken die Monster sie auch mitten in der Nacht auf und wollen einfach nicht mehr rausgehen aus dem Kinderzimmer.


Nachdem wir als Eltern entweder abwechselnd die Nacht vor oder in den Betten unserer Kinder verbracht und am Morgen mit Rückenschmerzen aufgewacht waren, schlugen wir als Lösung das «Familienbett» vor. Doch zu unserer Überraschung fanden unsere Kinder diesen Vorschlag überhaupt nicht toll. Da unsere Kinder noch im Kindergarten- und Grundschulalter sind, kamen wir auf die Idee, es mal mit einem Anti-Monsterspray zu versuchen. Klar braucht es dazu eine genaue Kenntnis der nächtlichen Ungeheuer, um die passende Mischung herzustellen. Unsere Kinder waren fleissig am Malen und Erzählen, so dass ich mir ein ziemlich genaues Bild dieser Monster machen konnte.


Es entstanden kreative Werke, die wir gemeinsam als Etikett auf die Anti-Monster-Sprayflasche klebten. Doch was genau sollte rein in die Flasche? Der Dreijähriger meinte, dass sein Monster grosse Angst vor Superhelden hat, der wohl wie Papa riechen würde, da in dessen Gegenwart keine Monster mehr im Zimmer wären. Bei unserer Tochter ist das Monster etwas unerschrockener, allerdings reagiert es allergisch auf Lavendel. Dieser Duft würde das Monster in der Nase kitzeln und einen Nieser auslösen. Danach würde es sich dann nicht mehr ins Zimmer trauen.


Für alle, die es einmal ausprobieren wollen, kommt hier das Rezept unserer Anti-Monstersprays

30 ml geruchsneutraler Alkohol (min.40%)  - Vodka

70 ml destilliertes Wasser

8 Tropfen ätherisches Öl (Lavendel, Kamille, Rose - beruhigende Öle ….)

Alternativ: 10 Pumphübe Mama- oder Papaduft (aktuelles Lieblingsparfum)

1 Sprühflasche (gibt es im Drogeriemarkt)

Hier noch eine Kurzanleitung, wie wir dieses DIY einsetzen.

- Die Kinder holen sich ihr persönliches ANTI-Monsterspray vor dem Zähneputzen

- Wir öffnen gemeinsam die Fenster im Kinderzimmer, damit die Monster unerkannt fliehen, während sie im Bad sind, um sich bettfertig zu machen.

- Sie versprühen das Anti-Monsterspray überall, wo sich die Monster sonst immer verstecken


Bisher haben sie wohl immer alle erwischt, denn seither kam nachts keines mehr aus einer Ecke raus gekrochen. Doch wenn sie mal eins vergessen haben sollten, steht das Spray (zumindest bei der grossen) immer in Griffnähe und sie könnte dann noch einmal nachsprühen.

Vielleicht hilft das Anti-Monsterspray ja auch euch und euren Kindern wieder zu einem ruhigen Schlaf. Oder vielleicht haben eure Kinder ja auch noch andere Ideen, womit Sie die Monster vertreiben könnten.  


Ich wünsch uns allen monsterfreie Kinderzimmer.

Themenverwandte Artikel

DIY-Blog: Der Anti Pickelstift aus Teebaumöl
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

DIY-Blog: Der Anti Pickelstift aus Teebaumöl

DIY-Blog: Allzweckreiniger Orange
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

DIY-Blog: Allzweckreiniger Orange

Empfohlene Artikel