5 Kino Apollo 5 CDC
Bild/Illu/Video: Mattias Nutt

GRLive geht an den Start

Wie entstand die Idee eines Streamabends?

Vor circa einem Monat hat mir der bekannte Bündner Fotograf Mattias Nutt eine Sprachnachricht geschickt, mit der Idee – Bündner Künstler aus Musik, Comedy und Unterhaltung zusammenzubringen, um einen gemeinsamen Streaming-Event zu realisieren. Die Idee hat mich direkt begeistert und ich habe ihm gesagt, dass ich dabei sei und auch Personal und Equipment gerne zur Verfügung stellen werde. Der Event, das war uns von Anfang an klar, muss sich zwingend von den Heimvideos abheben, die momentan so viele machen - und absolut professionell daherkommen. Da wir zu dieser Zeit gerade mit dem Bau eines grossen Filmstudios zusammen mit der Centronics in Malans beschäftigt waren, stand der Ort für die Umsetzung ziemlich schnell fest.  


Inwiefern hat euch das «Alles wir gut» - Festival beeinflusst?

Bei der Gründung überhaupt nicht, da wir vor einem Monat von dem Event noch nichts gewusst haben. Ich habe «Alles wir gut» dann gesehen und fand es auch eine tolle Sendung. Wir konzentrieren uns auf Bündner Acts und vor allem werden die Auftritte einheitlich mit professionellem Bild und Ton produziert.


Du hast dort die Bombay Jungs gefilmt. Gibt's bei euch eine längere Show?

Das Konzert selber von den Bombay-Jungs wird auch 20 Minuten sein. Wir haben aber zusätzlich noch einen Talk produziert. Nicht alle Acts am 17. April sind live. Das ginge Sicherheitstechnisch nicht. Und das ist uns enorm wichtig, dass die Richtlinien vom BAG kompromisslos eingehalten werden.


Wer moderiert den Abend?

Moderieren wird die Sendung Miriam Janesch-Fausch. Sie hat 15 Jahre das Wetter von TV Südostschweiz und diverse Spezialsendungen moderiert. Aber auch das Open Air Wildhaus und Prätti-Zillerfest. Miriam macht nebst den Moderationen, welche natürlich alle live sein werden auch Talks mit einigen Künstlern.


Was steht alles auf dem Programm?

Line-Up ab 19 bis ca. 23 Uhr:

Kammerphilharmonie Graubünden
Peter Löhmann (Comedian)
77 Bombay Street
Jodlerquartett Rosenberger
Rolf Schmid
Malenco (Roots Sound)
Kaufmann
Hedgehog
Lesung Philipp Gurt mit Nikolaus Schmid


Zudem gibt's noch eine Ticketaktion. Wie viel Solidarität zeigen die Bündner Musikfans?

Der grösste Teil der Einnahmen sind bis jetzt Sponsoring-Einnahmen. Tickets wurden Stand heute etwas über CHF 1000 verkauft. Das ist schon einmal super. Wir erhoffen uns aber vor allem während der Sendung am 17. April noch einige Ticketverkäufe. Was wir jetzt schon sicher wissen ist, dass wir allen Künstler eine Gage bezahlen können. Das war die Grundvoraussetzung, damit wir das Projekt dann auch durchziehen. Bei uns von der Technik wäre es super, wenn wir die Lohnkosten damit bezahlen könnten. Davon sind wir aber noch relativ weit entfernt. Aber das ist definitiv zweitrangig für die Centronics, Mattias Nutt Photography und ON AIR AG.


Wie hart trifft euch die Pandemie?

Meine Firma, die ON AIR AG hat es die ersten Tage brutal getroffen. Wir haben einen tollen Frühling erwartet. Aber als es Ende Februar mehr und mehr Einschränkungen gegeben hat – wusste ich, jetzt wird es verdammt hart. Praktisch sämtliche Aufträge wurden storniert. Wir haben doch sechs Mitarbeiter und mehrere Freelancer täglich im Einsatz. Da ich aber eher der Kämpfertyp bin, habe ich mir gesagt, ich nutze diese Zeit als Chance, respektive Versuche soweit wie möglich das Beste daraus zu machen.


Ich habe dann bereits Anfang März einige Investitionen getätigt, damit wir unseren Bereich «Livestreaming» noch mehr ausweiten konnten. Diese Investitionen haben sich als Segen erwiesen. Stand heute, betreiben wir parallel drei fixe Streaming-Studios für diverse Kunden. Plus immer wieder mobile und flexible Lösungen für den individuellen Bereich.


Wichtig hervorzuheben ist unser Studio in Malans, welches wir wie gesagt zusammen mit der Centronics Eventtechnik AG betreiben. Luis Koch, der Geschäftsleiter von Centronics hat mich angerufen und mir seiner Vision eines Filmstudios welches sämtliche Vorschriften einhält, erzählt. Ich war sofort dabei. Nun zählen wir bereits den FC St. Gallen, TV Südostschweiz und die Migros zu den Stammkunden in dem Studio für diverse Produktionen.


Falls die Festivals auch noch ins Wasser fallen, werdet ihr weitere solche Geschichten aufgleisen?

Eher weniger. Grundsätzlich sind wir keine Veranstalter. Das können eigentlich andere besser. Wir sind Dienstleister für Live- 360°- und Filmproduktionen und das soll auch so bleiben. Aber in dieser Zeit ist alles etwas anders und wir hatten die Zeit, das Equipment und natürlich auch den Mut für die Umsetzung von www.gr-live.ch und freuen uns nun auf den 17. April ab 19:00 Uhr.

Themenverwandte Artikel

Es lebe die Bündner Musik!
Bild/Illu/Video: Gianin Bardill / kaufbarphotography

Es lebe die Bündner Musik!

Bündner Mundartszene im Aufwind
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

Bündner Mundartszene im Aufwind

Mit Coversongs gegen den Lagerkoller
Bild/Illu/Video: zVg.

Mit Coversongs gegen den Lagerkoller

Verzaubern in der Coronakrise
Bild/Illu/Video: zVg.

Verzaubern in der Coronakrise

Empfohlene Artikel