Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Im Goldenen Herbst entspannen

Geht es Ihnen auch wie mir? Erleben Sie gerade auch einen Goldenen Herbst? Wenn sich der Oktober so sonnig präsentiert wie der September, na dann! Rund eine Viertelstunde mit dem Auto oder Zug, 30 Minuten Velo, knapp zwei Stunden zu Fuss, ach ja, mit dem Zeppelin habe ich es noch nicht probiert.... und die Schiffe scheinen auch nicht überall zu halten.


Aha! Ganz einfach, Markus schreibt heute über Kreuzlingen, Konstanz, Insel Mainau! Nein? Über Güttingen und Romanshorn? Ja! Über jene Region, wo der Bodensee-Uferweg 919 sehr gelobt wird. Über jene Region, welche sehr oft einfach durchquert wird auf dem Weg nach Kreuzlingen. Vielleicht hat Romanshorn den Schritt ganz nach vorne verpasst? Oder hat es sogar Vorteile, wenn man nicht von den Kollegen Touristen überrannt wird. Natürlich würden sich Gastronomie und Hotellerie über stärkere Frequenzen freuen, ist völlig normal. Vielleicht wagen sich unsere «Qul-Touristen» mal dorthin, wo «man allgemein» nicht unbedingt Urlaub macht? Die beiden nun beschriebenen Restaurants sind zwar Teil jeweils eines Hotels, die Restaurants können auch ohne Übernachtung genossen werden – und umgekehrt.


In Romanshorn lädt der Gentleman von heute seine Prinzessin aufs Schloss ein. In der Tat: das Hotel Schloss Romanshorn ist dank seiner Räumlichkeiten und Gärten ideal für Hochzeits-Events. Auch Vereine dinieren dort sehr gerne. Warum wir einen relativ ruhigen Abend im Schloss geniessen durften, könnte damit zusammenhängen, dass vielleicht der eine oder andere denkt, eine königliche Übernachtung gäbe es nur zu fürstlichen Preisen. Im Gegenteil: ich wurde positiv überrascht, was Doppelzimmer samt Frühstück und Parkplatz kostet. Nächstes Mal werden wir allerdings sicher die Seeseite (mit fantastischer Aussicht) buchen, abgewandt von der Kirche (und ihren Glockenschlägen) direkt neben unserem Standardzimmer. Ansonsten: sehr angenehmes Abendessen, das Frühstück weitaus umfangreicher als in manchen anderen CH-Hotels, freundliche Menschen von früh bis spät. Romantisch, gediegen, sauber, manche kleinen Dinge auch dem Alter der Schlossgemäuer geschuldet, alles zusammen so positiv, dass wir gerne wiederkommen und geniessen werden!


Wenn ein Hotel die Domaine «klinik-sokrates.ch» führt, muss ich schon etwas Klärendes dazu schreiben. Gesundheitswochen, ganzheitliche Erholung im Geiste der Heiligen Hildegard von Bingen, Wohlfühltage, finden sich auf dieser Homepage, was doch so manchen Leser zum Nachdenken anregen dürfte. Genauso wie folgende Zeilen:


Das Restaurant Sokrates mit See-Terrasse direkt neben dem erwähnten Ufer-Wanderweg bietet eine frische, gesunde und reichhaltige Vollwertküche aus frischen, regionalen Erzeugnissen. Vor allem Gemüse, Fisch und Geflügel spiegeln den Charakter der mediterranen Küche wider. Auch finden sich Einflüsse der Heiligen Hildegard von Bingen sowie der Diätküche in den Kreationen.

«Das Auge isst mit und Essen ist ein Akt, für den man sich genügend Zeit nehmen sollte», so das Motto des Küchenchefs Georg Flohr und seiner Crew. Mit viel Freude am Verwöhnen und guter Laune beim Kochen geht der Elsässer wirklich individuell auf die Bedürfnisse der Gäste ein. So wurde auch unser letzter Aufenthalt zum Erlebnis.


Denn:

Salat von jungem Spinat mit Berglinsen und Apfelvinaigrette ist ebenso lecker wie Schaumsuppe von Brunnenkresse und grünen Äpfeln und Pinienkern-Nocken. Es schmeckt so aussergewöhnlich gut wie es sich anhört! Und das hausgemachte Dinkelbrot?


Unbedingt ausprobieren, wie übrigens das sehr leckere Frühstück mit Blick auf den See, nach einer wunderbar ruhigen Nacht.


Was habe ich bedauert auf dieser ruhigen Reise? Dass sie zu kurz war, um auch zwischen Güttingen und Romanshorn einzukehren. Das Restaurant Pier Uttwil liegt dort, wurde mir schon sehr empfohlen, inklusive Hinweis: unbedingt reservieren. Da habe ich doch schon mindestens drei triftige Gründe, um dorthin zurückzukehren, wo es wirklich schön ist: ruhig, doch mit Schiff und Bahn sofort an den Hotspots, abwechslungsreich selbst bei Regenwetter (Saurer Museum Arbon, Autobau Romanshorn, Locorama Romanshorn,  Chocolarium Flawil, etc.). Und es gibt erstaunte Gesichter, wenn dich jemand fragt, wo du am Wochenende warst und antwortest: «War super, in Güttingen, Uttwil und Romanshorn!»


In diesem Sinne wünsche ich allen einen goldenen Herbst!

Themenverwandte Artikel

Wo Bio allen so richtig Spass macht!
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Wo Bio allen so richtig Spass macht!

Für jeden was dabei in Wartau
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Für jeden was dabei in Wartau

Der vielseitige Qultur-Samstag
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Der vielseitige Qultur-Samstag

Empfohlene Artikel