10 Maramber 10 Lange Nacht der Museun 10 George
Bild/Illu/Video: zVg.

Lass dich überraschen!

Wie ist diese Idee entstanden ein Geschäft mit Überraschungen zu machen?

Ich habe diese Idee im Ausland aufgeschnappt und sie dann in die Schweiz mitgenommen. Das war am Anfang der Coronazeit. Die Geschäfte waren damals geschlossen und ich wollte meine Freundin beispielsweise mit einem Geschenk überraschen. Im Ausland gibt es zahlreiche Firmen, die diese Idee mit den Überraschungen bereits umgesetzt haben, da war ich voll motiviert, es auch hier bei uns zu probieren.


Ihr seid in diesem Jahr gestartet. Wie sind die ersten Reaktionen auf eure Ideen?

Wir sind erst seit zwei Monaten präsent. Die Leute sind am Anfang immer etwas skeptisch, weil sie diese Art von Überraschungen nicht so kennen. Deshalb braucht es Zeit, bis wir bei der Gesellschaft ankommen mit unserer Idee. Aber bis jetzt sind alle Reaktionen sehr positiv.


Neben dem Partyplanen sind es vor allem die Überraschungen, die bei euch im Fokus stehen. Wann wurdest du zum letzten Mal überrascht?

An meinem Geburtstag wurde ich von meiner lieben Freundin überrascht mit vielen Ballonen und eine Motivtorte von meinen Lieblingsschuhen Nike.


Wie schwierig ist es heutzutage jemanden zu überraschen?

Es bedarf viel Zeit, Sorgfalt und Aufwand, um Geschenke zu besorgen, die Feier auf die Beine zu stellen und zuguterletzt muss man möglichst im Geheimen die Ballone aufblasen.


Was sind die lustigsten Wünsche, die ihr euren Kunden bisher erfüllt habt?

Ein Kunde bestellte Rosen mit einem Mickey Maus - Maskottchen für seine Frau bei der Geburtstagsparty. Doch er hatte die Rechnung ohne den Hund des Hauses gemacht. Dieser war nicht erfreut über den überlebensgrossen Mickey Maus in seinem Revier und biss ihn kurzerhand ins Bein. Der Kunde entschuldigter sich natürlich und zusätzlich zur Überraschung erhielt er noch dazu eine lustige Anekdote gratis dazu, die er an jeder Party erzählen kann.


Auf welchem Fest herrscht die bessere Stimmung? Bei einem Kindergeburtstag oder einer Hochzeit?

Eindeutig auf einem Kindergeburtstag. Weil die Kinder sich sehr freuen und Spass haben, und die Eltern das zusätzlich eine gute Idee finden.


Viele haben wegen Corona heftig zu Kämpfen. Trotzdem startet ihr in der Veranstaltungbranche durch. Habt ihr da nicht Respekt davor, dass euch die Zertifikatspflicht das Festen verdirbt?

Ja wir haben definitiv Respekt. Als wir gesehen haben, wie im Lockdown alles geschlossen blieb und doch sahen wir das Potenzial. Leute könne von Zuhause aus unsere Dienstleistungen bestellen. Zum Glück haben wir auch noch einen Online-Shop eröffnet, um auf der sicheren Seite sein zu können.


Mehr zu Rosa Überraschungen findet ihr hier.

Themenverwandte Artikel

Die Geister-Raststätte gammelt weiter
Bild/Illu/Video: Alessandro Pippia

Die Geister-Raststätte gammelt weiter

Autogrammexperte Pippia geht in die Forschung
Bild/Illu/Video: Christian Imhof

Autogrammexperte Pippia geht in die Forschung

Empfohlene Artikel