10 Maramber 10 Lange Nacht der Museun 10 George
Mit Bildern von Küfas das Rhyboot unterstützen
Bild/Illu/Video: Ralph Dietsche

Mit Bildern von Küfas das Rhyboot unterstützen

Die Gravag Energie AG in St.Margrethen beschenkt ihre Kundinnen und Kunden sowie Partner seit Jahren mit einem Kalender. Die Bilder dazu liefert jedes Mal ein anderer Künstler aus der Region. Einer der Ersten war der in Diepoldsau lebende, abstrakte Acrylmaler Küfas. Seine Werke wirken froh, offen und gewinnend. Sie strahlen eine Harmonie aus, die ansteckend wirkt. Genau fünf der insgesamt zwölf Küfas-Bilder werden nun zu Gunsten des Rhyboots in Altstätten versteigert. Die zu begünstigende Institution hat Küfas zusammen mit der Gravag Energie AG ausgesucht. «Ich habe einen ganz persönlichen Bezug zum Rhyboot. Meine Schwester lebte lange dort. Deshalb war für mich sofort klar, wer den gesamten Erlös aus der Versteigerung erhalten soll», erzählt Küfas beim Besuch in seinem Atelier.


Alle profitieren von Versteigerung

Nebst dem Rhyboot können unter Umständen auch Kunstinteressierte von dieser aussergewöhnlichen Auktion profitieren. Je nach Verlauf der Versteigerung kann man sich zu einem unschlagbaren Preis ein Kunst-Schnäppchen sichern und seine eigenen vier Wände zuhause, das Büro oder das Homeoffice verschönern. «Aus unserer Sicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt einen Teil der kräftigen und farbenfrohen Werke von Küfas zu versteigern», erklärt Roger Schneider, Geschäftsführer der Gravag AG in St.Margrethen. Sowohl wohltätige Organisationen, als auch Kunst- und Kulturschaffende haben intensiv mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen und sind auf finanzielle Unterstützung und öffentliche Plattformen angewiesen. Also eine Win-Win-Situation. Wer weiss, vielleicht findet so ein Original-Bild von Küfas den perfekten Platz und verleiht gleich dreifach Freude. Küfas freut sich: «Es ist ein schöner Moment, dass meine Bilder für einen guten Zweck eingesetzt werden. Sie werden zu neuem Leben erweckt und tun dabei Gutes.» Bis anhin waren die jetzt zum Kauf angebotenen Bilder feinsäuberlich bei der Gravag Energie AG eingelagert. Dies immer mit dem Ziel, die Original-Bilder irgendwann «unter die Leute» zu bringen.


Kunstschatz wird zugänglich

«Als Auftraggeber kaufen wir den Künstlern ihre Bilder jeweils ab, welche sie für unseren Kalender malen. Sie zieren während einem Jahr unsere Büroräumlichkeiten und erfreuen unsere Besucher und uns täglich», erklärt Roger Schneider, Geschäftsführer der Gravag Energie AG. Ende Jahr werden die Kunstwerke jeweils ausgewechselt. Inzwischen hat sich so ein beachtlicher Fundus an Bildern von Kunstschaffenden aus der Region angesammelt. Werke, welche nicht verstauben, sondern gezeigt werden sollen. «Mit meinen Bildern möchte ich die Beschauer ansprechen. Ich zwinge ihnen keine Deutung auf. Sie sollen die Bilder frei interpretieren», erklärt Küfas seine abstrakte Malerei, die Lebensfreude und Offenheit ausstrahlt. Die im Jahr 2007 entstandenen Bilder von Küfas können unter www.gravag-auktion.ch ersteigert werden. Die Auktion läuft bis am 9. April.

Themenverwandte Artikel

Die verkannte Kunstform
Bild/Illu/Video: Karin Brenn

Die verkannte Kunstform

Heiligkreuzer Seifen im Kunstmuseum
Bild/Illu/Video: Wolfgang Frey

Heiligkreuzer Seifen im Kunstmuseum

Pippia beim Galeristen Dominik Lippuner
Bild/Illu/Video: Beni Garrido

Pippia beim Galeristen Dominik Lippuner

GeGa und die Kunst, ein Clown zu sein
Bild/Illu/Video: Rudi Schachenhofer / Julia Keller

GeGa und die Kunst, ein Clown zu sein

Empfohlene Artikel