5 Buuchgfuehl 5 CDC
Bild/Illu/Video: zVg.

No more Honey erfolgreich am bandXost

Trotz Der Pandemie seid ihr am bandXost aufgetreten. Wie war das etwas andere Konzert für euch?

Es war eigentlich wie immer: Wir spielen in einem leeren Club, - Spass bei Seite; zum einen war es eine der wenigen Gelegenheiten überhaupt auf einer Bühne zu stehen dieses Jahr und dafür an dieser Stelle Hut ab an bandXost, die das absolut Beste aus der erschwerten Situation gemacht haben und gezeigt haben, wie wichtig ihnen die Förderung junger Talente in der Ostschweiz ist! Für uns hat es zudem keinen Unterschied gemacht vor sitzendem Publikum zu spielen. Wir haben trotzdem die fetteste Show abgezogen, die uns eingefallen ist. Es hatte auch was Schönes so untereinander und füreinander zu sein.


Dieses Mal seid ihr sogar auf dem Podest gelandet. Wie überrascht seid ihr gewesen?

Wir wollten uns nicht wirklich anmassen eine Prognose zu stellen, haben aber gespürt, dass auf der Bühne eine Energie da ist, die von der Jury belohnt werden könnte und es diesmal für etwas mehr reichen könnte. Man kann jedoch nie wissen bei so viel tollen Musikern auf einem Haufen.


Wie wichtig sind solche Contests für junge Bands?

Contests wie der bandXost sind eine super wertvolle Plattform für alle jungen Künstler; egal ob es darum geht erste Bühnenerfahrung zu sammeln oder die nächsten Schritte als aktiver Act in der Musikszene einzuleiten. Es lohnt sich immer Feedback von den Leuten einzuholen, die die Branche kennen und selbst darin aktiv sind.


Welche Erfahrungen zieht ihr aus eurer Teilnahme?

Wir freuen uns extrem darüber, auf so grosse Resonanz gestossen zu sein mit unserer Musik und es spornt auf jeden Fall dazu an, nochmals einen oder zwei draufzulegen. Es hat riesig Spass gemacht diese Shows zu spielen und uns auf der Bühne ausdrücken zu dürfen. Man spürt auch wie wichtig es ist, sich als Band zu finden und eine gemeinsame Vision zu kreieren.


Seid ihr nächstes Jahr wieder dabei?

Nein. Ausser wir finden eine talentierte Xylophonspielerin oder -spieler, um unseren Altersdurchschnitt runterzudrücken.


Was habt ihr eigentlich gegen Honig?

Eigentlich nichts - wir lieben Honig! Jedoch müssen wir etwas aufpassen mit unserem Honigkonsum, sodass in Zukunft auch noch was davon da ist.


Wie geht es jetzt weiter mit euch?

Vorerst werden wir uns intensiv dem Songwriting widmen und uns mit neuen Sounds auseinandersetzen - wir legen dabei einen grossen Fokus darauf, unsere Liveshows im kommenden Jahr auf ein neues Level zu heben. Wenn es denn welche geben wird. Egal, wir tun es trotzdem.

Wann gibst neue Musik von euch?

Bald! Wir haben zwei Singles in der Pipeline und werden demnächst unser erstes offizielles Musikvideo präsentieren. Wir freuen uns bereits das Ganze mit der Welt zu teilen und werden euch natürlich rechtzeitig Bescheid geben!

Themenverwandte Artikel

Low Class Alien: «Der bandXost war super.»
Bild/Illu/Video: zVg.

Low Class Alien: «Der bandXost war super.»

Es lebe die Bündner Musik!
Bild/Illu/Video: Gianin Bardill / kaufbarphotography

Es lebe die Bündner Musik!

Erfolgreiche Livepremiere für Megawatt
Bild/Illu/Video: Christian Imhof

Erfolgreiche Livepremiere für Megawatt

Empfohlene Artikel