13 Kino Chur 5 CDC 5 Kino Chur
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Nochmals nach St. Gallen

Qultur, 8. November – erinnern wir uns. St. Gallen! Altstadtrundgang mit Stiftsbibliothek. Die St. Galler Bratwurst. Der kulinarische Stadtbummel für Kultur- oder Naturliebhaber. Das Hotel Metropol am Bahnhof. Der Bierdeckel* #lovestgallen.


Schon diese Vielfalt war Grund genug, auch in diesem Monat wieder St. Gallen zu besuchen.  Aus gutem Grund: Der AllerStern leuchtet wieder!


Auch in diesem Advent verwandelt sich die Ostschweizer Welt-Kulturerbe-Stadt wieder in ein Meer aus Lichtern. Dabei funkeln 700 Sterne in einer eigens für die Schweizer Sternenstadt erdachten Lichtchoreografie. Am Donnerstag, 28. November, 19:00 Uhr,  ist die Sternenvernissage: Erstes Anzünden der Weihnachtsbeleuchtung mit weihnachtlicher Musik, Punsch und Guetzli beim Vadian-Denkmal (Marktgasse). Der Weihnachtsmarkt selbst beginnt übrigens auch am 28. November, ab 11 Uhr, er dauert bis zu den Feiertagen.


Der besondere Q-Tipp: Der geführte Weihnachtsrundgang: Erfahren Sie viel Wissenswertes und Anekdoten rund um die Weihnachtszeit in St. Gallen und über die einzigartige Sternenbeleuchtung. (Daten, Kosten für den Rundgang: sternenstadt.ch/angebote)

Wenn wir schon die Altstadt geniessen – wer wurde noch nicht von der Stiftsbibliothek und dem gesamten Quartier beeindruckt? Dann wird es Zeit, Hochkultur in nächster Nähe wirklich zu geniessen. In Gruppen, einzeln, mit Audio-Guide oder einfach so. Man muss diese Räume auf sich wirken lassen. Es lohnt sich also, für Altstadt, Stiftskirche St. Gallus und Otmar sowie Stiftsbibliothek mindestens einen halben Tag zu reservieren. Denn auch die chocolaterie Kölbener lockt, ebenso wie die Genuss-Manufaktur Neubad oder das Kloster-Bistro – die breite kulinarische Auswahl im Stiftsbezirk könnte fast beliebig erweitert werden.


Auf dem Bummel vom Klosterplatz zum Bahnhof haben wir übrigens das Tibits entdeckt, haben uns in die vegetarischen und pflanzlichen Speisen verliebt und definitiv feststellen dürfen, dass vegane Küche hervorragend ist – wenn man sie beherrscht. Kein Wunder, herrscht reger Betrieb im ehemaligen Bankgebäude. Auch für Feiern und Tagungen stehen aussergewöhnliche Räume zur Verfügung. Unser Tipp: einfach mal hingehen und sich überraschen lassen! Viel Zeit mitnehmen zum Geniessen. Ein Tellerchen von dem, ein Tellerchen vom anderen, jeder holt sich das was Laune macht, abgerechnet wird grammgenau… Als Tipp: lieber fünfmal wenig holen, immer mit allen Sinnen geniessen!


Frische, heimische Kost und natürlich vieles mehr wurde uns übrigens auch 2019 an der OLMA geboten. Eine unglaubliche Geschichte, diese OLMA, seit Jahrzehnten präsent, bestens besucht, farbig, spannend, abwechslungsreich. Einfach für 2020 vormerken und hinfahren!


Einkaufen kann man in St. Gallen aber nicht nur an der OLMA. Die Multergasse ist ebenso Anziehungspunkt wie der Marktplatz. Beim Bummel findet man alles, was das Herz begehren könnte. Und wer sich mit kleinen Freuden zufrieden gibt: Backtradition, Regionalität und Abwechslung sind in der Neugasse 16 mit einer weiteren Filiale der Bäckerei Schwyter zu finden. Es lohnt sich, nach hinten ins Cafe/Restaurant zu gehen und die Einrichtung ebenso zu erleben wie das geschäftige Treiben des Bäckers.


Zusammenfassend sei gesagt, dass St. Gallen weit mehr ist als Kantonshauptstadt. Vielleicht müsste sich die Stadt mal an der OLMA als Ehrengast präsentieren? In der heutigen schnell-lebigen Zeit stehen Stadtautobahn und Schnellzüge im Vordergrund. Gerne übersehen wir, in welch herrlicher Gegend wir hier wohnen dürfen. Geniessen wir die kommende Adventszeit, geniessen wir Lichterspiele, besinnliche Musik und gute Gespräche.

Themenverwandte Artikel

Die Liechtensteiner Perle Steg
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Die Liechtensteiner Perle Steg

Für jeden was dabei in Wartau
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Für jeden was dabei in Wartau

Wieso nicht Weesen am Walensee?
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Wieso nicht Weesen am Walensee?

Überraschende Kantonshauptstadt
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Überraschende Kantonshauptstadt

Empfohlene Artikel