10 Lange Nacht der Museun 10 Maramber 10 George
Online-Schnäppchen mit Gutscheincodes ► Tipps & Tricks
Bild/Illu/Video: Karolina Grabowska

Online-Schnäppchen mit Gutscheincodes ► Tipps & Tricks

Online-Schnäppchen mit Gutscheincodes

Onlineshopping ist in: Mittlerweile kaufen immer mehr Schweizer lieber im Internet ein als im Ladengeschäft. Richtig sparen kann man, wenn man Rabattcodes oder Gutscheine einsetzt. Doch woher soll man wissen, welcher Online-Shop wann einen Rabatt gibt? Und woher bekommt man die Gutscheine eigentlich?

In diesem Artikel klären wir alle Fragen rund um das Thema Rabattgutscheine im Internet.


Wie kommt man an die Rabattgutscheine?

Heute gibt es 30 Prozent Rabatt auf Röcke bei H&M und morgen 40 Prozent auf Sonnenbrillen bei Ray Ban: Die Discount-Aktionen aller Anbieter im Überblick zu behalten ist eigentlich unmöglich.

Doch kein Problem, wo es nicht auch eine Lösung gibt: Findige Unternehmen haben den Bedarf erkannt und spezielle Webseiten wie Rewardo.ch gestaltet, die es dem Verbraucher leicht machen, die richtigen Gutscheine zu finden.


Wie funktioniert das Einkaufen mit den Gutscheinen?

Auf den speziellen Rabattgutschein-Seiten kann man sich einen Überblick verschaffen, welche Rabatte es momentan gerade gibt. Oder aber, man gibt einen Suchbegriff ein. Das kann entweder ein Shop, eine Marke oder ein Produkt sein.


Die Suchmaschine zeigt etwa nach der Eingabe von “Lieferservice” alle aktuellen Rabatte von Migros, JustEat oder anderen Anbietern an.


So löst man die Rabattgutscheine ein

Klickt man auf den Gutschein, an dem man interessiert ist, wird man in der Regel zu dem jeweiligen Shop weitergeleitet. Der Gutscheincode wird über den Link zur Seite meistens automatisch generiert. Wenn man nun im Online-Shop den Bestellvorgang abschliesst, wird der Rabatt vom Gesamtpreis abgezogen.

Manchmal ist es auch so, dass man einen Code erhält, den man an der Kasse in ein Feld eintragen muss, um den Sonderpreis zu erhalten.


Sind die Rabattgutscheine seriös?

“Niemand hat etwas zu verschenken, also warum sollte mir jemand einfach so einen Rabatt geben?” – dieser Einwand ist berechtigt. Er greift hier aber nicht, weil es sich bei den Rabattgutscheinen um eine Win-win-Situation handelt.


Der Betreiber einer Gutschein-Seite “sammelt” die Kunden und Interessenten sozusagen auf seiner Seite und vermittelt sie an die jeweiligen Shops. So können sich Shops über mehr Kunden, der Vermittler über eine Provision und die Kunden über niedrigere Preise freuen.


Worauf sollte man beim Einkaufen mit Gutscheinen achten?

Wenn man häufig online bestellt, kann sich ein regelmässiger Blick in ein Gutschein-Portal durchaus lohnen. Klar: Man hat den zusätzlichen Aufwand, dass man die Aktionen und Rabatte verschiedener Anbieter vergleichen muss. Aber Schnäppchenjäger macht das wohl eher weniger aus.

Allerdings sollte man auf folgende Tipps achten, wenn man die Rabattaktionen nutzen möchte.


Bei extremen Rabatten ist Vorsicht geboten

Wird mehr als 80 Prozent Rabatt versprochen, sollte man vorsichtig sein und das Angebot überprüfen. Es kann nämlich sein, dass der Anbieter den satten Rabatt an Bedingungen knüpft – eventuell können nur Erstkunden davon profitieren oder man muss beim Kauf ein Zeitungsabonnement abschliessen.


Die Voraussetzungen für den Rabatt immer genau prüfen

Auch die Gültigkeit eines Gutscheins sollte man immer genau im Blick haben. Bei manchen Aktionen sind die Prozente auch an einen Mindestbestellwert geknüpft. Oder sie gelten nur an bestimmten Wochentagen. Deshalb gilt: Immer genau hinschauen, ob das Angebot wirklich passend ist.


Fazit

Gutscheincodes können helfen, die besten Schnäppchen im Internet zu finden. Es lässt sich so in der Tat eine Menge Geld sparen. Allerdings muss man den Aufwand in Kauf nehmen, um die einzelnen Angebote zu vergleichen. Auf Webseiten, die auf Gutscheine spezialisiert sind, ist das aber relativ einfach. Die Gutscheine sind in der Regel seriös – trotzdem sollte man die Bedingungen für den Rabatt genau prüfen.

Themenverwandte Artikel

Fünf Fragen an Roman Zinsli von Red Queen
Bild/Illu/Video: zVg.

Fünf Fragen an Roman Zinsli von Red Queen

Musikperlen: «No Future – Wohri Fründschaft» (2008)
Bild/Illu/Video: zVg.

Musikperlen: «No Future – Wohri Fründschaft» (2008)

The Three Sum: Zurück zu ihren Wurzeln
Bild/Illu/Video: zVg.

The Three Sum: Zurück zu ihren Wurzeln