Peter Heule gründet gemeinnützige Stiftung
Bild/Illu/Video: zVg.

Peter Heule gründet gemeinnützige Stiftung

Als Gründer der HEMAG Balgach AG darf Peter Heule auf ein erfolgreiches Geschäftsleben zurückblicken. Der in Balgach aufgewachsene Unternehmer gründete 1977 sein eigenes Unternehmen im Bereich der Beratung und dem Verkauf von Maschinen und Werkzeugen. Vor 20 Jahren übergab der Firmengründer die Geschäftsleitung seines über die Jahre gewachsenen Unternehmens an seinen Sohn Diego Heule. Ende 2007 trat Peter Heule zudem aus dem Verwaltungsrat der HEMAG Balgach AG zurück und konzentriert sich seither auf seine sozialen Engagements.


Soziale Verantwortung wahrnehmen

Bereits während seiner Geschäftstätigkeit ging Peter Heule schonend mit Ressourcen um. Mit seiner neu gegründeten Stiftung will der erfolgreiche Unternehmer seine soziale Verantwortung wahrnehmen. «Ich will der Gesellschaft etwas zurückgeben. Als Dank für die guten Ideen und vielen Möglichkeiten, die mir mein Leben bereichert haben», sagt Peter Heule bei einem Treffen im «Park der Ruhe und Begegnung» unterhalb des Schlosses Grünenstein in Balgach. Ein Ort, den er zusammen mit seiner Frau Marianne letztes Jahr erschaffen liess. Der öffentlich zugängliche Park ist besonders bei Bewohnenden vom Verahus und Spazierenden sehr beliebt. Nebst diesem Projekt hat Peter Heule bereits zahlreiche Organisationen wie den Hospiz Dienst Rheintal, Plusport Behindertensport Schweiz, die Schweizerische Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte oder die Genforschung «Augen» des Inselspitals Bern sowie Obvita, das Kompetenzzentrum für berufliche Integration und Sehberatung in St.Gallen unterstützt. Projekte und Institutionen rund um die Augenheilkunde sind Peter Heule wichtig, da er selbst an einer Augenkrankheit leidet. Weitere Herzensprojekte sind für den Stiftungsgründer aber auch die beiden Organisationen «Zukunft für Kinder» sowie die «Stiftung Naga Loka» in Bali.


Stiftung als logischer Schritt

Aufgrund der breiten Fördertätigkeit verwundert es nicht, dass Peter Heule nun eine Stiftung gegründet hat. Diese wird künftig vor allem Projekte rund um Kultur, Kreativität, Jugend und Senioren mit Fokus auf das Rheintal unterstützen. Über die Fördertätigkeiten entscheidet der Stiftungsrat. Diesem steht Roberto Fornito aus Thal vor. Vizepräsident des Stiftungsrates ist Ronny Hug aus Widnau. Weiter gehören dem Stiftungsrat Andreas Eggenberger aus Rebstein, Nicola Eichmann aus Balgach, Peter und Marianne Heule aus Balgach und Markus Jäger aus Goldach an. Gesuche für die Unterstützung von Privatprojekten oder von Firmen und Stiftungen können bequem online eingereicht werden. Der Fokus der Projekte liegt im Rheintal, wobei auch Gesuche aus anderen Regionen geprüft werden. Die entsprechenden Formulare sind unter www.peter-heule-stiftung.ch abrufbar.














Stehen der Peter-Heule-Stiftung vor: Stiftungsratspräsident Roberto Fornito (v.l.), Vizepräsident Ronny Hug, Marianne und Peter Heule, Nicola Eichmann, Andreas Eggenberger und Markus Jäger.

Themenverwandte Artikel

Annina Dietsche im Qultur - Talk
Bild/Illu/Video: Beni Garrido

Annina Dietsche im Qultur - Talk

1836 Franken für den guten Zweck
Bild/Illu/Video: Ralph Dietsche

1836 Franken für den guten Zweck

Schnitt um Schnitt zum perfekten Bild
Bild/Illu/Video: Ralph Dietsche

Schnitt um Schnitt zum perfekten Bild

Empfohlene Artikel