Sonntagsgedanken: «Coole Kirchen an heissen Sommertagen»
Bild/Illu/Video: zVg.

Sonntagsgedanken: «Coole Kirchen an heissen Sommertagen»

Sommer, Ferienzeit. Wir geniessen die schönen Tage, und leiden hoffentlich nicht allzu sehr unter der Hitze und Trockenheit. In unserer Region sind wir Gott sei Dank weitestgehend verschont geblieben von den negativen Auswirkungen der extremen Wetterverhältnisse. In verschiedenen Gebieten unserer Welt leiden aber unzählige Menschen stark unter den Folgen der extremen Trockenheit: Ich denke an die grossen Waldbrände; die extreme Dürre und Ernteausfälle, an die Sturzfluten und Murgänge nach Gewittern, ans Fischsterben in viel zu warmen Gewässern.


Die Hitze macht aber auch uns zu schaffen, besonders den Kleinkindern, älteren Menschen und den Kranken. Nach den Prognosen der Meteorologen und Klimaforscher müssen wir in Zukunft damit rechnen, dass extreme Sommer künftig normal werden.


Wo können wir dann ein kühles Plätzchen und Zuflucht vor der Hitze finden? Die katholische Kirche in Vorarlberg hat im Hochsommer ihre Kirchen geöffnet, als angenehme und stille Oasen an den heissesten Tagen. Auf der Homepage www.kath-kirche-vorarlberg.at finden wir eine Karte mit den Informationen der Mesmerinnen und Mesmer über die aktuellen Temperaturen in den Kirchenräumen.  Sie laden zum Besuch ein und werben, dass es in den «coolen Kirchen» nicht nur angenehme Temperaturen unter 20 Grad hat; es ist dort auch ganz ruhig und friedlich. Wenn wir durch die offenen Türen in die Kirchenräume «flüchten», bleiben der Strassenlärm und die tägliche Hektik draussen. Und wenn wir uns Zeit lassen, spüren wir auch etwas von der Achtsamkeit, die für unsere kleine und auch für die grosse Welt so wichtig wäre.


Einen Besuch in einer Kirche kann ich allen nur empfehlen, auch an den Ferientagen, an denen es nicht so heiss wird. In der Stille können wir uns in Gedanken sammeln und unsere Sorgen loslassen. Wenn wir den Blick über die Altarbilder durch den hohen Kirchenraum schweifen lassen, können wir uns ganz entspannen. Ich denke dort auch an liebe Mitmenschen, an die verstorbenen Angehörigen und Freunde. Und ich kann ein Buch mitnehmen und ohne Ablenkung lesen. Fast überall ist es zudem möglich, eine Kerze anzuzünden, verbunden mit guten Wünschen für einen lieben Menschen.


Ich wünsche allen eine unbeschwerte Sommerzeit mit guten Begegnungen. Und wenn Sie an den heissen Tagen einen schattigen Ort mit angenehmen Temperaturen suchen, die «coolen Kirchen» laden alle zu einem Besuch ein.


Josef Biedermann

Themenverwandte Artikel

Sonntagsgedanken: Gott ist «out»!
Bild/Illu/Video: Lars Gschwend

Sonntagsgedanken: Gott ist «out»!

Sonntagsgedanken: Heimweh
Bild/Illu/Video: Marcus Duff / cascadas

Sonntagsgedanken: Heimweh

Empfohlene Artikel