Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Spielen! Jouer! Giocare!

Für einmal stehen Spiel und Spass für Jung und Alt im Vordergrund des kommenden Wochenendes. Auslöser ist bezüglich Samstag (5.10.) für einmal der ORF aus dem benachbarten Österreich – mit seiner Langen Nacht der Museen, die immer stärker auch in der Ostschweiz und in Liechtenstein ihre Fans findet.


Der nationale Verband der Schweizer Schlösser und Burgen sorgt für die Aktivitäten am Sonntag (6.10.), wobei auch vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen.


Wir beginnen chronologisch am Samstag. Am Samstag, dem 5. Oktober 2019, findet die «ORF Lange Nacht der Museen» statt. Bereits zum 20. Mal initiiert der ORF die Kulturveranstaltung – zahlreiche Museen und Galerien sind heuer daran beteiligt und öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr Früh.


Neben abwechslungsreichen Ausstellungen werden viele spannende Events und Sonderveranstaltungen geboten. Besucher können aus dem reichen Angebot ihre persönlichen Highlights wählen und alle teilnehmenden Häuser und Veranstaltungen mit nur einem Ticket besuchen. Neben kleinen, kuriosen und großen, renommierten Kulturinstitutionen nehmen heuer wieder viele neue Locations teil, die darauf warten, von den «Langen Nacht» Besuchern entdeckt zu werden.


In unserer Region sind folgende Programm-Linien besonders empfehlenswert:

Linie 6: Feldkirch (AT) - Liechtenstein (FL).

Linie 8:Lustenau (AT) - St. Margrethen (CH) - Thal (CH) - Altenrhein (CH) - Rorschach (CH).

Linie 8a: Lustenau (AT) - St. Margarethen (CH) - Balgach (CH).

Linie 9: Koblach (AT) - Montlingen (CH) - Oberriet (CH) - Rüthi (CH)


Triesen für einmal im Mittelpunkt

Als «Geheimtipp» werde ich heute ein kleines, feines Museum zwischen Triesen und Balzers vorstellen, unweit vom bekannten Campingplatz Mittagspitze. Im Lawena Museum in Triesen wird die Geschichte des Stroms lebendig. Zu bestaunen sind unter anderem Ausstellungsstücke, die bis ins Jahr 1900 zurückreichen – von Haushaltsgeräten über Unterhaltungselektronik bis zu einer umfangreichen Sammlung an Messgeräten. Auch einer der ersten BEMER (physikalische Gefässtherapie), seit 1998 in Triesen als Medizinprodukt produziert, ist dort zu sehen. Zu verdanken ist dieses einzigartige Museum dem 2011 gegründeten Verein «Pro Lawena Museum». Deren ehrenamtliche Mitglieder – allesamt ehemalige LKW-Mitarbeiter – stecken bis heute viel Zeit und Herzblut in das Projekt und führen das Museum. Am besten, Sie machen sich selbst ein Bild.


Sonderausstellung Elektrische Spielzeuge

Anlässlich der «ORF-Lange Nacht der Museen» wird am Samstag im Lawena-Museum eine Ausstellung mit elektrischen Spielzeugen eröffnet. Die Ausstellungsstücke sind voll funktionsfähig und bringen Kinder wie Erwachsene zum Staunen. Geschicklichkeitsspiel für Kinder: Besonders für junge Menschen gibt es spannende Einblicke in den Wandel und die Vielfalt der Techniken der letzten 100 Jahre. Bei einem Geschicklichkeitsspiel können die Kinder im Museum verweilen und vielleicht einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen. Die Ausstellung wird bis März 2020 zu sehen sein.


Dauerausstellung «Elektrifizierung Liechtensteins»

Die Sonderausstellung zeigt weiterhin die Elektrifizierung Liechtensteins von der Entwicklung vom Leben ohne Strom, über die Elektrifizierung der ersten Fabriken und Industrien, den Bau des ersten Kraftwerks bis hin zur heutigen Strombeschaffung und erneuerbaren Energien. Die Ausstellung bietet eine eindrückliche Reise in die Vergangenheit und zeigt die enorme Entwicklung in der Strombeschaffung.


Die Ausstellungen und das Museum sind am Samstag, 5. Oktober (18 – 01 Uhr) sowie am Sonntag, 27. Oktober (13-17 Uhr) öffentlich zugänglich. Führungen für Gruppen sind ganzjährig von Montag bis Samstag nach Anmeldung möglich. Sie erfolgen in der Regel durch Mitglieder des Vereins. Zusätzlich zum allgemeinen Rundgang, können die Besucher einen oder mehrere Schwerpunkte wählen:

Raritäten und Kuriositäten; Modelle für die Stromerzeugung, Kraftwerk Lawena; Elektrische Messinstrumente; Haushaltsapparate (Klein und gross); Beleuchtung; Elektrizitätserzeugung und Anwendung; Geräte der Unterhaltungstechnik; Nachrichtentechnik (vom Morsegerät zum iPhone); Geräte zur Körperpflege; Elektromedizin; Geräte gegen Erdstrahlen und Wasseradern; Installationsmaterialien von früher. Vorträge und Museumsführungen können auch mit einer Besichtigung von Anlagen kombiniert werden – wie dem Pumpspeicherkraftwerk Samina oder einem Umspannwerk. Also durchaus auch viel «Spielzeug für grosse Kinder»


Auch Landesmuseum Vaduz mit Kinderprogramm

Museumsrallye und Such-Quiz zum selbstständigen Kennenlernen der Dauerausstellung und der Sonderausstellung stehen beim Liechtensteinischen Landesmuseum im Mittelpunkt, ein weiteres Museum am Samstagabend von 18 bis 01 Uhr mit speziellem Kinderprogramm.


9464 Rüthi: Jeanettes Puppen- und Spielzeugmuseum geöffnet!

Ein weiterer Tipp in Sachen Spiel und Spass speziell für Samstagabend, 18-01 Uhr: Jeanettes Puppen- und Spielzeugmuseum ist liebevoll mit über 1.000 Puppen aus Holz, Wachs, Porzellan, Pappmaché, Bakelit, Metall, Masse, Celluloid oder Vinyl ausgestattet. Sie alle stammen aus dem vorletzten, letzten und diesem Jahrhundert. Ferner sind Puppenstuben, Verkaufsläden, Kochherdchen, Bären, Puppengeschirr, ein Bauernhof, ein Puppenspital und unzähliges Spielzeug aller Art zu bestaunen. Kinder und Jugendliche wundern sich, womit man früher gespielt hat, und die Erwachsenen fühlen sich in ihre eigene Kindheit zurückversetzt.

Kurz: die lange Nacht der Museen Österreich – Schweiz – Liechtenstein - bietet Spass tatsächlich ohne Grenzen!


Sonntag, 6. Oktober: Spielen auf dem Schloss

Spielen! Jouer! Giocare! heisst es am 4. nationalen Schlössertag, zu dem die 21 Schlösser und Burgen des Verbands DIE SCHWEIZER SCHLÖSSER am Sonntag, 6. Oktober einladen. Ritterspiele, Bogenschiessen, Tanzen wie im Barock, spielen wie die Grafenkinder und vieles mehr. Entdecken Sie die Schweizer Schlösser und Burgen spielerisch mit attraktiven Mitmachprogrammen für Gross und Klein.


Schloss Werdenberg lädt ein

Spielend zu Besuch im Schloss Werdenberg! Die jungen Flautini Boys spielen um 11 und 15 Uhr jeweils 45 Minuten blockflötend durch alle Epochen. Die Ludothek Werdenberg bringt viele Spiele für gross und klein ins Schloss. Ein kleines bemaltes Holzpferd aus der Sammlung erzählt von Kindern aus vergangenen Zeiten. Zudem: Welches Schweizer Schloss hat sich diesmal nach Werdenberg verirrt? Es gibt Familientickets ins gesuchte Schloss zu gewinnen, und vielleicht findet die eine oder der andere einen versteckten Goldtaler? Spiel mit!


Ab 10 Uhr sind Alt und Jung herzlich willkommen. Der Wettbewerb dauert voraussichtlich bis 16 Uhr, Feierabend 10-16 Uhr. Schlosseintritt: CHF 12.--/ 6.--

Themenverwandte Artikel

Wo Bio allen so richtig Spass macht!
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Wo Bio allen so richtig Spass macht!

Die Liechtensteiner Perle Steg
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Die Liechtensteiner Perle Steg

Für jeden was dabei in Wartau
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Für jeden was dabei in Wartau

Im Goldenen Herbst entspannen
Bild/Illu/Video: Markus Schädler

Im Goldenen Herbst entspannen

Empfohlene Artikel