5 CDC 5 Kino Apollo
Unser tägliches Highlight
Bild/Illu/Video: Heidi Troisio

Unser tägliches Highlight

Trotz unseres legeren Alltags versuchen wir die Zeit zu Hause sinnvoll zu nutzen. Mit unserem Grossen üben wir auf die Toilette zu gehen. Unserem Kleinen bringen wir gerade feste Nahrung näher. Beides Dinge, die unterwegs zwar auch funktionieren, aber zu Hause um einiges einfacher sind. Auch wenn wir noch nicht im Schulsystem sind, baue ich derzeit gezielt Lernspiele wie zum Beispiel Carotina oder Sticker-Rätsel ein (gibts von Paw Patrol, Peppa Pig, etc.). Denn insbesondere unter Quarantäne ist Abwechslung wichtig. Und manchmal läuft auch einfach der Fernseher länger, damit ich den Kleinen in Ruhe stillen kann oder einfach einmal eine Verschnaufpause habe.


Mein Mann - unter Fussballentzug, wie ihr euch denken könnt - denkt sich mittlerweile Trainingseinheiten für unseren dreijährigen Sohn aus. Neben Torschuss- und Dribblingsübungen steht dabei auch die Koordinationsleiter auf dem Programm. Ja das ist sein Ernst. Und unser Grosser geniesst diese Extra-Zeit mit seinem Papa sehr. Ich, übrigens, habe Eltern-Kind-Yoga im italienischen Kinderprogramm für unseren Dreikäsehoch und mich entdeckt. Und das Kanga-Training mit unserem Baby-Boy beginnt heute via Live-Video-Übertragung. Ich bezweifle aber, dass diese kleinen Bewegungseinheiten und unser täglicher Spaziergang bei unserem aktuellen Geköche reichen, damit meine restlichen Babypfunde purzeln. Aber das ist momentan wohl eher das geringste Problem.


Unsere Ferien am Meer in Italien sind dieses Jahr sowieso abgesagt.

Das klingt jetzt alles nach Friede Freude Eierkuchen, ist es aber nicht. Die besonderen Umstände können nicht ausgeblendet werden und sorgen hie und da für angespannte Stimmung. Steht dann der Grosse auch noch mit dem falschen Fuss auf während der Kleine zahnt, brauche ich manchmal morgens schon Ohrenstöpsel, um das Kindergeschrei einzudämmen und meine Nerven zu schonen (Probiert es aus, es wirkt Wunder). Im Gegensatz zu meinem Mann bin ich darum froh, dass auch das Fussballtraining in dieser Zeit ausfällt. So habe ich wenigstens am Abend jemanden, der mir unter die Arme greift. So ergeben sich zwischendurch auch Familienabende, die unser tägliches Highlight, unseren Spaziergang, toppen - sei es am Küchentisch beim «Leiterlispiel» nach einem leckeren Abendessen oder auf dem Sofa bei einem schönen Trickfilm und Popcorn. Alles wunderschöne unspektakuläre Dinge, die wir hoffentlich auch nach diesem Ausnahmezustand wieder mehr wertschätzen.


Zum Schluss noch ein Input...

Nicht nur wir als Privatpersonen leiden unter der aktuellen Situation. Auch dem heimischen Gewerbe macht die Krise zu schaffen. Wir können lokale Produzenten und Dienstleister in dieser schweren Zeit unterstützen, indem wir jetzt noch bewusster ihre Angebote nutzen. Viele Betriebe haben ihr Geschäftsmodell der aktuellen Situation angepasst und liefern direkt vor die Haustür.  Mehr dazu findet ihr hier.  


....und ein paar Worte zum Bild:

Mein persönliches Highlight in dieser schweren Zeit ist unser Nachmittagskaffee mit anschliessendem Spaziergang.

Themenverwandte Artikel

Mein Senf zum Coronavirus
Bild/Illu/Video: Heidi Troisio

Mein Senf zum Coronavirus

«Home Sweet Home» im Ausnahmezustand
Bild/Illu/Video: Heidi Troisio

«Home Sweet Home» im Ausnahmezustand

Corona: Wie ein Stück Seife das Virus inaktiviert
Bild/Illu/Video: Centers for Disease Control and Prevention (CDC)

Corona: Wie ein Stück Seife das Virus inaktiviert

Empfohlene Artikel