Vom Traumberuf zur Berufung
Bild/Illu/Video: zVg.

Vom Traumberuf zur Berufung

Seraina Hartmann kam 1977 zur Welt, wuchs in Chur auf und absolvierte das Lehrerseminar. Danach studierte sie ihr Lieblingsfach Musik in Luzern, da sie schon als Mädchen Opernsängerin werden wollte. In ihrem Leben drehte sich alles um Musik und sie arbeitete 20 Jahre lang als Berufsmusikerin. Im Jahre 2000 begann sie zu jodeln, 2004 zog sie wieder nach Chur um  und baute dann ihre eigene Jodelschule auf. 2005 heiratete sie und brachte bald zwei Kinder zur Welt. Doch es lief nicht alles so rund, wie es klingt. Ihr Leben war auch von Schmerz und Leid geprägt; sie litt während zehn Jahren an sehr starkem Rheuma. Sie musste viele verschiedene Medikamente und hohe Dosen Cortison zu sich nehmen, was sie dem entsprechend müde und schlapp werden liess.


Der Wandel

Sie wusste, dass es so nicht weitergehen konnte und versuchte irgendwie, von all diesen Medikamenten loszukommen. So begab sie sich zu einem Arzt, der bei ihr eine ganzheitliche Behandlung durchführte. Alle ihre Medikamente wurden bald abgesetzt und durch natürliche Alternativen ersetzt, so dass über die Jahre hinweg die lang ersehnte Heilung erlangt werden konnte. Über diesen Arzt gelangte sie in den Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und parallel zur medizinischen Behandlung durfte sie auch ihren mentalen Haushalt wieder in Ordnung bringen. Sie arbeitete mit den Grundlagen von Byron Katie und Robert Betz, mit wessen Unterstützung sie ihre ganze Vergangenheit aufarbeiten und mehr oder weniger hinter sich bringen konnte. Das unterstützte ihren Heilungsprozess zusätzlich und obwohl ihre Krankheiten als unheilbar galten, lebt sie heute völlig beschwerdefrei.


Serainas grösste Inspiration fand sie in Byron Katies Buch «The Work», wo es darum geht, jene Gedanken zu identifizieren und hinterfragen, die alles Leid in der Welt verursachen. Seraina durfte sogar mit Byron Katie an einem ihrer Seminare persönlich zusammenarbeiten, als sie eine Freiwillige aus dem Publikum suchte.


Bemerkung: Das ist eine von sehr vielen Methoden und diese darf keineswegs als Heilmittel betrachtet werden. Jede Methode hängt stark von der Persönlichkeit des Anwenders ab und es zeigen sich individuelle Wirkungen.


Die nächste prägende Persönlichkeit war Robert Betz, über den ich auf Qultur schon einmal berichtet habe. Robert arbeitet unter anderem auch auf den Grundlagen von «The Work».


Vor drei Jahren erlitt Seraina dann auch noch einen Bandscheibenvorfall, den sie nun als das Beste sieht, was passieren hätte können. Es war so schlimm, dass sie drei Monate lang nicht mehr laufen konnte und so musste sie alle ihre Termine absagen. Termine absagen! Das wäre ihr sonst nie in den Sinn gekommen, egal wie schlimm sie von ihren Krankheiten geplagt war. Sie konnte also nicht mehr arbeiten gehen und hatte sehr viel Zeit zum Lesen. Sie realisierte langsam, dass sie eigentlich gar nicht das Leben lebte, was ihr Herz sich wünschte und ihr Lebenswandel kam erst jetzt so richtig in Schwung: Seraina kündete nach um nach alle ihre Arbeiten und Ämter. Da sie immer noch regelmässig von Schwindel geplagt war, wollte sie eine Arbeit beginnen, welche sie von zu Hause aus erledigen konnte.


Veranstaltungen mit Herz

Seraina gründete ihre Firma «Veranstaltungen mit Herz» im Januar 2018 und durfte durch Zufall mit der «Mut-Beraterin» Tanja Peters einen einjährigen Positionierungsprozess durchlaufen. Im September 2018 fanden dann bereits erste Veranstaltungen statt, unter anderem brachte sie Robert Betz im Dezember 2019 für ein Tagesseminar nach Chur.


Serainas Vision

Mit ihrer Firma «Veranstaltungen mit Herz» möchte Seraina Veranstaltungen organisieren und Angebote schaffen, durch die ihre Mitmenschen den Weg zu ihrem Herzen wiederfinden, lernen auf ihre Herzensstimme zu hören und so auf einen erfüllenden Lebensweg gelangen. Solche Angebote gibt es ziemlich viele in Deutschland, jedoch fast keine hier in der Schweiz und erst recht nicht in Graubünden. Das wird Seraina ändern. Sie wird Veranstaltungen organisieren, die allen zu Gute kommen, die sich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen. Sie möchte allen helfen, die wieder auf ihre Herzensstimme hören wollen. Denn das wird bei fast allen Betroffenen ein sehr positiver Lebenswandel auslösen.


Herzensstimme-Kongress

Serainas grösstes Projekt ist nun ihr Herzensstimme-Kongress vom 4. und 5. April 2020, der im Forum im Ried in Landquart stattfinden wird. Seraina ist es gelungen, absolute Top-Experten auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung zu gewinnen, die alle über das Thema «Folge deiner Herzensstimme» sprechen werden. Menschen, die sonst ganze Arenen füllen, werden auf der Bühne stehen und ihre Geheimnisse den Teilnehmern verraten. Es wird ein grosses Fest, wo man sich und das Leben feiert! Tickets und Infos gibt es hier.


Serainas Geschichte ist nur eines von vielen Beispielen. Ihr Prozess weg vom Traumberuf und hin zu ihrer Berufung war alles andere als einfach und es gibt auch keine einfachen Geschichten dazu! Fast alle, die eine Persönlichkeitsentwicklung durchleben, erzählen vom Ablauf her eine ähnliche Geschichte. Die Hindernisse, Herausforderungen und Steine, die jedem während seinem Leben in den Weg gelegt werden, sind fordernd und belastend. Dann steht man vor der Verzweigung «Opfer» oder «Schöpfer»: Entweder sieht man sich selbst als Opfer und glaubt nicht, dass man seine Situation ändern könne. Oder man sieht den Funken Hoffnung, dass man einen Einfluss auf das eigene Leben hat, übernimmt Verantwortung dafür und versucht alles in der eigenen Macht stehende, um seine Situation zu verbessern.


Wagt man den Weg der Persönlichkeitsentwicklung, wird man auch belohnt werden. Früher oder später. Auf die eine Art oder die andere. Alle Betroffenen wissen was ich damit meine.


Wäre es einfach, würden wir nichts dabei lernen. Und würden wir nichts dabei lernen, hätten wir nichts davon. Ganz einfach. Und doch nicht...

Themenverwandte Artikel

Die Schattenseite der Sonne – Teil 1
Bild/Illu/Video: Beni Egger

Die Schattenseite der Sonne – Teil 1

1. Zukunftsbotschaft: Medien und TV
Bild/Illu/Video: Gaudenz Egger

1. Zukunftsbotschaft: Medien und TV

2. Zukunftsbotschaft: Soziale Medien und künstliche Intelligenz
Bild/Illu/Video: Gaudenz Egger

2. Zukunftsbotschaft: Soziale Medien und künstliche Intelligenz

3. Zukunftsbotschaft: Komme was wolle…
Bild/Illu/Video: Gaudenz Egger

3. Zukunftsbotschaft: Komme was wolle…

Robert Betz – der Lebenslehrer
Bild/Illu/Video: Gaudenz Egger

Robert Betz – der Lebenslehrer

Empfohlene Artikel