5 CDC 5 Kino Apollo
Was ist Craniosacral?
Bild/Illu/Video: zVg.

Was ist Craniosacral?

Was das für eine Therapie- und wer Nadine Statdmüller ist, erzähle ich euch in folgendem Interview.


Wer bist du und was machst du?
Mein Name ist Nadine Stadtmüller. Ich bin Craniosacral-Therapeutin aus Seewis im Prättigau. Davor habe ich fast 10 Jahre in der ambulanten Kinderkrankenpflege gearbeitet, bis ich die berufsbegleitende Ausbildung zur Craniosacral-Therapeutin während 3.5 Jahren an der Cranioschule KmG, gemacht habe. Inzwischen habe ich mich vor allem auf Hausbesuche spezialisiert, da dies immer sehr dankend angenommen wurde. Sei dies bei Eltern mit Babies, bei Kindern oder Erwachsenen mit besonderen Bedürfnissen oder auch bei betagteren Personen. Ich bin von der EMR (Erfahrungsmedizinisches Register) anerkannt, d.h. die Behandlung wird im Rahmen von 70-90% von der Zusatzversicherung übernommen.  Ich mache Hausbesuche im Umfeld von ca. 130km, im Moment in den Kantonen Graubünden, St. Gallen und Zürich.


Was ist Craniosacral?

Die Craniosacraltherapie, wörtlich übersetzt: «Schädel-Kreuzbein-Therapie», ist eine ganzheitliche Körpertherapie. In ihr verbinden sich wissenschaftliche Erkenntnisse und intuitive Wahrnehmung der Praktizierenden. Dr. Sutherland, ein amerikanischer Arzt, stellte fest; unser Körper birgt feine Bewegungen von unserer innewohnenden Lebenskraft, die er «Atem des Lebens» nannte. Dieser Atem des Lebens durchdringt den ganzen Körper, bringt Vitalität und reguliert alle Körperfunktionen. In der Craniosacraltherapie lassen sich die Therapierenden vom inneren Wissen des Körpers leiten, hin zu gesunder Balance und harmonischem Fluss.


Die Craniosacraltherapie kann das Zentralnervensystem ins Gleichgewicht bringen, motorische Koordination positiv beeinflussen, das Immunsystem stärken, den Bewegungsradius vergrössern und die Körperwahrnehmung verbessern. Tieferer Schlaf, innere Ausgeglichenheit, erhöhte Konzentrationsfähigkeit, mehr Vitalität und bessere Beweglichkeit können die positiven Wirkungen dieser Therapie sein. Die Craniosacraltherapie hilft, den Körper und Geist in einen angenehmen Zustand der Ruhe zu führen. Viele Behandelte erleben, wie heilsam und kraftvoll diese innere Stille ist.


Was/Wer wird damit behandelt?

Ich behandle Babies, Kleinkinder, Schulkinder, Schwangere Frauen, Mamis nach der Geburt, Kinder und Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen, betagtere Menschen, auch in terminalen/ palliativen Situationen. Ebenso, unter entsprechender Begleitung, Menschen mit psychischen Herausforderungen. Behandlungsgründe sind: Koliken bei Babys, Schreibabys, Schiefhals, Geburtsverarbeitung (auch bei Müttern), Becken richten, Migräne, Tinnitus, Stress, Rückenprobleme, Burnout, Schlafprobleme, bei Schulkindern häufig Lernschwierigkeiten, Konzentrationsprobleme, ADHS und so weiter. Natürlich kann sich jedermann auch einfach mal so etwas Gutes tun und in den Genuss einer solchen Behandlung kommen.


Wieso sollte man zu dir in die Behandlung kommen?

Mir ist es ein Anliegen, jeden Menschen, egal welches Alter, welches Anliegen, welche Bedürfnisse, individuell zu behandeln. Dabei lege ich besonderen Wert auf Achtsamkeit, Respekt und nehme dankend an, was jedes Gegenüber mit sich mitbringt. Es gibt keine Tabus, jeder hat seine Geschichte, seinen Rucksack, welchen er mit sich trägt und der durch die Behandlung nicht selten ein wenig leichter werden darf.


Was kann es Besseres geben, als sich von einer erfahrenen, gebildeten Therapeutin im eigenen zu Hause behandeln zu lassen? Sich Gutes zu tun ist ein wichtiger Aspekt in unserer hektischen Zeit geworden. Lasten loszuwerden und sich treiben zu lassen helfen ungemein, um wieder einmal bei sich selber anzuklopfen und heimzukommen.

Themenverwandte Artikel

Einzelkinder - Bemitleidet - Bemuttert - Beneidet?
Bild/Illu/Video: Marcus Duff / cascadas

Einzelkinder - Bemitleidet - Bemuttert - Beneidet?

Der Umgang mit Fehlgeburten
Bild/Illu/Video: Milena Rominger

Der Umgang mit Fehlgeburten

Gedanken und ihre Gänge
Bild/Illu/Video: Milena Rominger

Gedanken und ihre Gänge

Telepathie verbindet Mutter und Kind
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

Telepathie verbindet Mutter und Kind

Leben mit einer postpartalen Depression
Bild/Illu/Video: Milena Rominger

Leben mit einer postpartalen Depression

Empfohlene Artikel