10 Hendrik Freischlader 10 Wilson 10 Maramber
«Chur Offa» zum dritten
Bild/Illu/Video: zVg

«Chur Offa» zum dritten

Was ist das Erfolgsrezept von Chur Offa?

ChurOffa ist aus dem Umstand entstanden, dass während der Coronapandemie keine Grossanlässe wie das Churerfest stattfinden konnten und durften. ChurOffa ist ein Strassenkunstfestival über eine Woche verteilt mit wenig technischem Aufwand. Wir wollen während knapp einer Woche die Stadt zur Bühne machen. Künstler wie Publikum schätzen diese Belebung der Altstadt und wir waren motiviert auch dieses Jahr, in der Woche vor dem Churerfest, ChurOffa auf die Beine zu stelle.


Bereits zum dritten Mal veranstaltet ihr das Festival. Was hat sich am meisten verändert seit dem ersten Mal?

Wir haben vor allem zwei Optimierungen vorgenommen. So ist der Ablauf der Plätze, mit Ausnahme des Gastauftrittes bei Polenta7000, jeweils derselbe. Beginnend am Mittag mit der Rathaushalle über zum Kornplatz und ab 18:00 Uhr dann Fontanapark, Pfisterplatz, Arcas und Martinsplatz.

Die zweite Neuerung betrifft die Technik. Wir verfügen nun über mobile Strassenmusikverstärkung welche bei Bedarf eingesetzt werden kann und bei uns kostenlos gemietet werden kann.


Ist die Gefahr nicht gross, dass immer in etwa die gleichen Acts auftreten?

Ich denke die Mischung macht’s aus, schliesslich haben ja auch noch lange nicht alle Besucher:innen alle Künstler:innen letztes Jahr geniessen dürfen. Ungefähr ein Drittel der Formationen ist letztes Jahr aufgetreten, Abwechslung und Kontinuität schliessen sich nicht aus. Wir waren sehr erfreut darüber, dass es so viele Neuanmeldungen gegeben hat, ChurOffa scheint also eine gewisse Ausstrahlung zu haben.


Welche Highlights sind dieses Jahr mit dabei?

Es ist immer schwierig einzelne Künstler:innen besonders zu erwähnen. Persönlich freue ich mich beispielsweise auf Druckluft, einer Klezmer/Jazz-Blaskapelle welche extra aus Zürich anreist. Der Freitagabend bei Polenta7000 mit NOXX (auf der Durchreise zum Open Air Chapella), Rockbox und Carmen Cresta klingt ebenfalls sehr vielversprechend. Eine Stärke von ChurOffa ist der breite Mix, stilistisch aber vielleicht auch in der Altersspanne, so sind von Schülern der Talentklasse Chur (Jan Schertenleib/Céline Schnüriger) bis zum etablierten Drehorgelduo Schneider alle Generationen vertreten. Zudem ist es auch schön zu sehen was in während eines Jahres so entwickeln kann. Ich war letztes Jahr vom Auftritt von Julie Fox sehr angetan, sie hat innerhalb eines Jahres einen richtigen Karrieresprung geschafft und wir sind sehr glücklich darüber wenn solche Acts ChurOffa auch treu bleiben.


Sind weitere Aktionen von euch geplant, wie beispielsweise ein Adventskalender?

Primär konzentrieren wir uns natürlich auf die diesjährige Durchführung des Events. Mein Wunsch wäre es dass ChurOffa zum jährlichen Event wird, beispielsweise in der Woche vor dem Churerfest.

Themenverwandte Artikel

Chur mit eigenem Adventskalender
Bild/Illu/Video: zVg.

Chur mit eigenem Adventskalender

«Chur Offa» geht in die zweite Runde
Bild/Illu/Video: Maik Wendt

«Chur Offa» geht in die zweite Runde

Empfohlene Artikel