«Leidenschaft, gepaart mit viel Herz und Seele.»
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

«Leidenschaft, gepaart mit viel Herz und Seele.»

Im vergangenen Jahr wart ihr ziemlich viel live unterwegs. Macht es euch nicht ein wenig wehmütig, dass es 2020 wahrscheinlich nicht mehr so viele Shows geben wird?

Wer hat denn gesagt, dass es weniger sein werden? Also falls es tatsächlich so kommt, stütze ich mich mal auf folgende These: Weder die Qualität noch die Quantität für sich selber ist entscheidend, es braucht einen gesunden Mix aus beidem um vorwärts zu kommen. Ich hör mich schon an wie ein Betriebsökonom, ich muss dringend weniger arbeiten!


Ihr spielt im Fabriggli anlässlich des 40-jährigen Jubiläums. Wie wichtig sind solche Konzertlokale zum Aufbau von einer Musikkarriere?

Ich will nicht behaupten, dass ich den besten Weg kenne, um eine Musikkarriere zu starten aber eines kann ich ohne schlechtes Gewissen behaupten: Ganz am Anfang ist jeder Club, jedes Festival, jeder Contest, jede Geburtstagsparty, jede Hochzeit und jeder Firmenevent wichtig. Der Gedanke ist der und hier ist jetzt wirklich die Quantität entscheidend, je mehr man unter Publikum spielt, desto grösser ist die Chance entdeckt zu werden. Eine Hypothese von Stanley Milgram besagt, dass jeder Mensch auf der Welt mit jedem anderen Menschen über eine überraschend kurze Kette von Bekanntschaftsbeziehungen verbunden ist. Es kann also durchaus sein, dass der Bekannte vom Onkel dessen Tochter gerade Geburtstag feiert, der Chef vom Universal Schweiz ist. Und um Deine Frage zu beantworten, es ist sehr wichtig und wir freuen uns riesig mit den Led Farmers das Fabriggli zu rocken.


Bei euren Konzerten ist stets gute Laune angesagt. Was macht ihr, wenn ihr mal einen schlechten Tag habt?

Das gibt es immer mal wieder, wir sind Menschen wie jede oder jeder andere auch, vielleicht sogar etwas launischer. Aber auch wir, wer’s glaubt oder nicht, haben uns im Laufe der Zeit etwas Professionalität zugelegt. Sobald wir uns vor dem Konzert am Rand der Bühne treffen um unser Ritual durchzuziehen, legen wir die ganze Scheisse die uns gerade stresst ab und vergessen sie für die komplette Dauer des Konzerts. Funktioniert tatsächlich und sogar sehr gut.


Zurück zu den positiven Meldungen. Der FC St. Gallen steht an der Spitze der Tabelle. Wie sehr freut euch das?

Wir sind Fans vom FCSG, dass er jetzt an der Tabellenspitze anzutreffen ist, freut uns ungeheuerlich und wir geniessen den Moment in vollen Zügen. Trotzdem geht es bei einem Stadionbesuch von unserem Club um viel mehr als nur ums Gewinnen. Es geht um das kühle Schützengartenbier, die fantastische Olmabratwurst und darum Freundschaften zu pflegen. Dass die Resultate in jüngster Zeit auch stimmen, ist viel mehr das Tüpfelchen auf dem i.


Gibt’s vielleicht sogar mal einen Meistersong von euch?

Wer weiss? Das kommt ganz drauf an ob sich der FCSG bis zum Ende der Saison auf dem obersten Treppchen halten kann. Auf jeden Fall würden wir das ausschließlich für den FCSG machen, das ist mal sicher. Was aber ausser Frage steht ist, unser Song «Saint City my Pride» eignet sich bereits jetzt bestens dafür! Wir sind extrem stolz, dass der FCSG den Song in seinen Instagram Storys verwendet.


Euch gibt’s auch schon sieben Jahre. Eigentlich recht lange für eine Kombo die aus Zufall entstanden ist. Was ist euer Erfolgsgeheimnis?

Schon 7 Jahre? Fühlt sich gar nicht so an und das ist doch schon sehr positiv. Nun es gibt kein Erfolgsgeheimnis, nur eine gehörige Portion Leidenschaft, gepaart mit viel Herz und Seele.

Natürlich braucht es ein gutes Team, das zu 100% hinter der Band steht und immer ehrlich ist. Ehrlichkeit ist echt wichtig, Honig ums Mund schmieren ist für Pfeifen und bringt einen nicht weiter. Wenn das alles vorhanden ist, braucht man nur noch den eisernen Willen das Unmögliche zu erreichen und zack, spielst du zur Prime Time an einem der grössten Festivals in der Schweiz. So einfach. :-)


2018 ist euer letztes Album «Chaos» erschienen. Wann gibt’s neuen Stoff?

Wir arbeiten momentan sehr intensiv an neuem Material.  Vor kurzem waren wir eine ganze Woche in Österreich in einer Alphütte und haben uns da, zusammen mit einem deutschen Produzenten, verbarrikadiert. Wir sind extrem begeistert was dabei herausgekommen ist und sind sehr motiviert weiter daran zu arbeiten. Wir brauchen zwar noch ein wenig Zeit bis wir alles veröffentlichen können, aber ich kann Euch versichern, es wird noch in diesem Jahr etwas kommen!

Themenverwandte Artikel

Musikperlen: «Saint City Orchestra – Chaos» (2018)
Bild/Illu/Video: Cover

Musikperlen: «Saint City Orchestra – Chaos» (2018)

Fünf Fragen an Sandro Schmid
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

Fünf Fragen an Sandro Schmid

Openair Lumnezia Impressionen Freitag
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

Openair Lumnezia Impressionen Freitag

Irische Party im Zauberwald
Bild/Illu/Video: Martin Kägi

Irische Party im Zauberwald

Empfohlene Artikel