10 Maramber 10 George 10 Lange Nacht der Museun
Bild/Illu/Video: zVg

Nachgefragt bei Carmen Cresta

Gratulation zur neuen EP. Wie kommen die fünf Songs in deinem Umfeld an?
Sehr gut! Die Meisten sagen, dass dieser Stil ihnen gut gefällt und es auch besser zu mir passt. Vor allem die humorvollen Texte mit Augenzwinkern.

Nach deinem Pop-Rock-Debüt bist du jetzt eher im Blues unterwegs. Wie zufrieden bist du mit dem Wechsel der Stilrichtung?
Letztes Jahr wegen der Corona Zwangspause hatte ich viel Zeit zu überlegen, wie es mit der Musik weitergehen soll. Zu «Aurora»-Zeiten habe ich mich unter unnötigen Druck gesetzt. Ich habe die Musik gemacht, von der ich dachte, dass sie ankäme und nicht die Musik, die mir wirklich gefällt. Nun bin ich froh, meinen eigenen Sound auf der Bühne darbieten zu können. Bündnerblues.


Wie hast du zum Blues gefunden?
Ich war vor langer Zeit an Workshops von meinem damaligen Gitarrenlehrer (Zyggi the Raindogg). Unter anderem haben wir Blues gespielt und mir gefiel dieser kernige Sound. Es hatte für mich etwas Spirituelles. Der Blues ist eine Geschichte und immer die Wahrheit. Für mich die beste Art, meine Gedanken und Emotionen zu verarbeiten.

Auch sonst ist einiges anders. Statt mit Band bist du oft alleine oder im Duo unterwegs. Ist letztendlich der Wunsch in dir da, wieder mit einer ganzen Band unterwegs zu sein oder ist alles gut so wie es ist?

2020 habe ich mich entschieden solo weiterzumachen. Es kommt aber immer anders als man denkt. Im August hat Stefan (mein jetztiger Bassist und mittlerweile bester Kumpel) vorgeschlagen im Akustikduo aufzutreten. So konnten wir trotz Pandemie proben. Carmen Cresta & Band Konzerte gibt es nach wie vor. Zum Beispiel am 23.10.2021 an der CD-Taufe im Goblin’s Pub Chur. Ich freue mich schon riesig

Während du mit dem ersten Album «Aurora» überall präsent warst und sogar in der Hitparade vertreten gewesen bist, vertreibst du deine EP komplett selber. Wie bist auf diese Idee gekommen?
Dies war eine Prioritätenfrage. Seitdem ich gemerkt habe, dass man auch ohne grosse Chartplatzierungen an tolle Auftritte kommt. Ich will vor allem auf die Bühne. Die EP ist, wenn man so will eine Hörprobe, wie es dann live klingt. Digital werden die Lieder einzeln released. Buchen kann man mich im Duo, mit Band oder solo. Für jeden Anlass also.

Neben der Musik setzt du dich immer auch für die Gleichberechtigung und die LGBTQ-Szene ein. Wie erleichtert warst du als es ein Ja zur «Ehe für alle» gegeben hat?
Sehr! Eine grosse Erleichterung. Nun haben alle in Punkto Ehe die gleichen Rechte!

Wann läuten die Hochzeitsglocken bei deiner Freundin und dir?

Das ist noch nicht ganz sicher. Aber ich denke, wenn alles gut läuft, in den nächsten Jahren.

Themenverwandte Artikel

Carmen Cresta und Vali mit neuem Video
Bild/Illu/Video: zVg.

Carmen Cresta und Vali mit neuem Video

«Lüt us Graubünda, gebend alles!»
Bild/Illu/Video: zVg.

«Lüt us Graubünda, gebend alles!»

«Ehe-Wunsch ist immer noch sehr gross!»
Bild/Illu/Video: zVg.

«Ehe-Wunsch ist immer noch sehr gross!»

Empfohlene Artikel