10 George 10 Maramber 10 Lange Nacht der Museun
Roland Lutz: «Ich wollte zurück zum Bluesrock»
Bild/Illu/Video: zVg

Roland Lutz: «Ich wollte zurück zum Bluesrock»

Gleich zwei Platten hast du vor kurzem auf Vinyl rausgebracht. Wieso hast du dir für beide dieses Format und auch noch den gleichen Veröffentlichungstag ausgesucht?

Beide Bands haben ihren Ursprung in «The Slight Delay» der Achzigerjahre - einfach zwei verschiedene Besetzungen. Vor drei Jahren habe ich beide Bands wieder aus der Versenkung geholt. Eine der beiden war deshalb gezwungen sich einen neuen Namen zu geben. Beide Bands haben in der Lockdownphase Aufnahmen gemacht und nun war die Zeit reif diese zu veröffentlichen. Wegen der momentan langen Lieferzeiten für Vinyl kamen beide zufälligerweise am gleichen Tag an.


Sind CDs inzwischen keine Option mehr für dich?

CDs sind vorbei, heute sind eigentlich nur noch Streaming oder Vinyl gefragt. Streming wegen der einfachen Handhabnung und Vinyl wegen dem warmen analogen Klang.


Sind beide Formationen noch aktiv oder räumst du anlässlich deines 60. einfach mal dein Archiv auf?

Beide Formationen sind aktiv und live unterwegs. Wir denken gar an eine ausgedehnte Japantournee mit einem Abstecher nach Sachalin. Wir wechseln dann halt einfach jeden Abend die Reihenfolge. Der eine oder andere hat sich schon einen Kimono mit bunten Bildern gekauft.


Wie lässt sich deine politische Karriere mit der Musik unter einen Hut bringen?

Sehr gut, einfach nicht gleichzeitig; Musik eher abends und am Wochenende. Ist ja auch keine grosse Sache, ich bin nur Milizpolitiker im Nebenamt, sozusagen. Es bleibt gar Zeit um auch noch etwas zu töpfern.


Inzwischen bist du leider schon ein Zeit lang nicht mehr bei Tyte Stone. Was waren die Gründe für deinen Ausstieg?

Ich wollte «back to the roots», zurück zum Bluesrock mit meinen alten Kumpeln. Da liegt meine Leidenschaft. In meinem Alter fragt man sich, wie lange man das noch machen kann, da konzentriert man sich dann halt aufs Wesentliche.


In den letzten paar Jahren sind auch einige Bücher von dir herausgekommen. Ist das Schreiben deine neue Leidenschaft geworden?

Nein, das läuft so nebenher, auch keine grosse Sache. Das hat sich einfach so ergeben. Die Schreibmaschine wollte es so.


Wann sieht man eine deiner Bands wieder mal in Graubünden?

Wir spielen in der ganzen Schweiz, irgendwann gegen Ende Jahr sind wir mal in Landquart. Graubünden hat leider nicht mehr so viele Konzertlokale, die zu unserem Stil passen. Wir sind aber oft im Kanton St. Gallen, was ja nah ist.


Mehr Informationen gibt's unter www.slightdelay.ch

und www.jukejoint.ch

Themenverwandte Artikel

Musikperlen: «Tyte Stone – Figga!» (2004)
Bild/Illu/Video: zVg.

Musikperlen: «Tyte Stone – Figga!» (2004)

Der Kult um Tyte Stone
Bild/Illu/Video: zVg.

Der Kult um Tyte Stone

Empfohlene Artikel