10 Maramber 10 George 10 Lange Nacht der Museun
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

Das RhyLa Mais-Labyrinth im Test

Begrüsst wurden wir von jungen Damhirschen, die inmitten von Nussbäumen weideten. Auf dem Feld gegenüber konnten wir fasziniert den Störchen beim Waten und Fliegen zusehen. Der Parkplatz ist dank Heuballen in Bärenform gut ausgeschildert und es gibt auch ein kleines Festival Dorf mit vielen schattigen Plätzen, die zum Verweilen einladen. Für die Kids gibt es einen XXL-Sandkasten, Schaukeln und Rutsche zum Spielen, für das leibliche Wohl sorgen Chicken-Nuggets mit Pommes, Hirschwurst, Maiskolben, Raclette, Crêpes oder Glace, um nur ein paar Speisen zu nennen. Sehr angenehm empfanden wir dabei die Möglichkeit der bargeldlosen Bezahlung.


Wir entschieden uns, die Event-Gastro erst nach dem Mais-Labyrinth zu besuchen, doch auf jeden Fall solltet ihr euch vor dem Weg durch das 2,5 km grosse Labyrinth mit Getränken versorgen.


Die Begrüssung war sehr herzlich, jedes Kind bekam am Eingang einen Stempelpass für den Lehrpfad innerhalb des Labyrinths mit. Viele Wege endeten plötzlich, waren Sackgassen, die zur Umkehr zwangen. Entdeckt man eine der 10 Tafeln des Lehrpfads, erfährt man viele Details über die Natur im Rheintal. Unterhalb dieser Tafeln können die Kinder ihre am Eingang erhaltene Karte abstempeln, am Ziel wartet dann ein kleines Geschenk aus der Schatzkiste als Belohnung für den erfolgreichen Weg durch’s Labyrinth.


An verschiedenen Stellen vor und im Labyrinth findet ihr Rätsel mit QR-Codes. Das Veranstaltungsteam hat sich einiges spezielles einfallen lassen, wie beispielsweise das Horror-Labyrinth für Erwachsene, das am Sa. 21.8.21 ab 20:00 Uhr für alle über 18 stattfindet und 18 Franken kostet.


Meine Familie war restlos begeistert, gefühlt haben wir sämtliche Sackgassen im Labyrinth gefunden und irgendwann hat jeder von uns mal die Orientierung verloren. Doch es war ein Riesenspass für uns alle und der Weg im Maisfeld ist gut zu laufen. Meine Familie hat für die 2.5 km Labyrinth-Weg circa eine Stunde gebraucht, doch sicherlich kann man sich auch mehr Zeit lassen.


Wer Lust bekommen hat, sich auch mal im Mais zu verlaufen, kann das noch bis 12. September 2021 in Balgach erleben.

Alle Details, sowie Öffnungszeiten findet ihr hier.

Themenverwandte Artikel

Ein Hauch Brasilien über Bad Ragaz
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

Ein Hauch Brasilien über Bad Ragaz

Ein Hauch Europapark auf Pradaschier
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

Ein Hauch Europapark auf Pradaschier

Ein Hauch England auf dem Pizol
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

Ein Hauch England auf dem Pizol

Urban Golf: Eine etwas andere Stadtführung durch Chur
Bild/Illu/Video: Sandra Peters

Urban Golf: Eine etwas andere Stadtführung durch Chur

Empfohlene Artikel