5 CDC 13 Kino Chur 5 Kino Chur
Bild/Illu/Video: Rita Rohner

Die High Line Tort(o)ur

Da ich jedoch von meinem Hotel aus die Tour in Angriff nahm und das bekannter Weise zu Fuss, habe ich das Feld von hinten aufgerollt und bin beim Aufgang an der 30st gestartet.

Ich wurde nach dem Treppensteigen von einem Kunstwerk von Simone Leigh begrüsst. Die «Black Beauty» ist eine wunderschöne Figur, die aus raffinierten Details besteht. Die Bronzestaue, die eine Grösse von knapp 5 Metern hat, ist sehr filigran verarbeitet und animiert den Besucher dazu gerne länger bei ihr zu verweilen. Vorausgesetzt es herrschen nicht Temperaturen um den Gefrierpunkt herum.


Ich folgte dann einfach dem vorgegeben Pfad. Zuerst führte dieser mich in die eine Richtung und dann zurück in die andere. Hilfreich wäre es sicher gewesen, wenn ich mich nicht nur auf die App verlassen und vorher noch einen genauen Plan angesehen hätte. So wären mir sicher einige Kilometer erspart geblieben.


Ansonsten ist es eine erlebnisreiche Tour, die ich da gemacht habe und es sind viele schöne Fotos dabei entstanden. Vom Frühjahr bis im Herbst hat die Tour dann noch einiges mehr zu bieten, da man sich dann noch an der Bepflanzung erfreuen kann. Für mich ist das eine Oase inmitten der Stadt auf der gegenüberliegenden Seite des Centralparks. Der so aufgewertete Meatdistrict wird mit all den neuen Wohnungen so zu einer bevorzugten Wohnlage. Die Wohnhäuser vor Ort haben tolle Balkone, die sich der Art Exhibition anschliessen und wie ein dazugehöriges Kunstwerk aussehen.

Da ich halb erfroren auf der anderen Parkseite rausgekommen bin, war ich überaus glücklich die Starbucks Rösterei gefunden zu haben. Fotografieren und Kaffee trinken gehört für mich irgendwie zusammen. Ich studierte dann da den Metroplan, da ich langsam genug vom Laufen hatte. Doch an diesem Tag schien sich das Universum gegen mich verschworen zu haben, weshalb ich die richtige Subway Station natürlich nicht gefunden habe. Es wäre die Station 14th gewesen… Vor lauter Frust habe ich dann den Park ein zweites Mal durchquert und bin an der 34st Hudson Yard in den Zug gestiegen, der mich zum Times Square brachte.


Zum Schluss empfand ich die schöne Tour doch eher als Tortur, da ich mir den kältesten und unfreundlichsten Tag meines New York Trips dafür ausgelesen hatte. Wie toll die Tour ist, kann man anhand der Fotos sehen, bei der sich jegliches weitere Schreiben fast ein wenig erübrigt.

Ich würde die Tour gerne in einer wärmeren Jahreszeit wiederholen doch sind meine diesjährigen Ferienziele schon definiert…

Themenverwandte Artikel

New York, ich komme!
Bild/Illu/Video: Rita Rohner

New York, ich komme!

Weihnachtsgrüssse aus NYC
Bild/Illu/Video: Rita Rohner

Weihnachtsgrüssse aus NYC

Zwei Inseln an einem Tag
Bild/Illu/Video: Rita Rohner

Zwei Inseln an einem Tag

Empfohlene Artikel